SID-IMAGES/AFP/CRISTINA QUICLER

Spanien | 05.12.2013

Sevillas Präsident del Nido muss ins Gefängnis

José María del Nido, Präsident des spanischen Fußball-Erstligisten FC Sevilla, muss wegen Betrugs und Korruption für sieben Jahre ins Gefängnis.

Madrid - José María del Nido, Präsident des spanischen Fußball-Erstligisten FC Sevilla, muss wegen Betrugs und Korruption für sieben Jahre ins Gefängnis. Der 56-Jährige erreichte in einem Berufungsverfahren vor dem Obersten Gerichtshof nur eine Reduzierung der Haftstrafe um sechs Monate. Das gab der Verein am Donnerstagabend bekannt, ohne jedoch mitzuteilen, ob del Nido weiterhin im Amt bleibt. Spanische Medien berichten, dass er nicht zurücktreten werde.

Del Nido, in dessen Ära Sevilla seit 2002 zweimal den UEFA-Cup, einmal den europäischen Supercup, zweimal den spanischen Pokal und einmal den spanischen Supercup gewonnen hat, war vor zwei Jahren zu einer Haftstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden. Del Nidos Vergehen stehen in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Stadtverwaltung von Marbella zwischen 1999 und 2003.

Euro League | 03.10.2013

Kampf nicht belohnt: Freiburg verliert in Sevilla

Der in der Meisterschaft noch sieglose Bundesligist SC Freiburg kommt auch in der Europa League nicht in Schwung. Beim FC Sevilla verlor das Team von Christian Streich 0:2 (0:0).

Sevilla - Der in der Meisterschaft noch sieglose Fußball-Bundesligist SC Freiburg kommt auch in der Europa League nicht in Schwung. Beim spanischen Gruppenfavoriten FC Sevilla verlor die Mannschaft von Trainer Christian Streich mit 0:2 (0:0) und steht nach zwei Spieltagen mit nur einem Zähler auf dem Konto bereits unter Druck, nachdem die Auftaktpartie gegen Slovan Liberec nur 2:2 geendet hatte. Das 1:0 für Sevilla erzielte Diego Perotti (63.) per Foulelfmeter, nachdem Fallou Diagné wegen einer Notbremse (62.) in seinem 57. Spiel für den SC bereits zum vierten Mal die Rote Karte gesehen hatte. Den Schlusspunkt setzte Carlos Bacca in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Euro League | 08.08.2013

Tremmel erreicht mit Swansea Play-offs

Marko Marin hat beim spanischen Erstligisten FC Sevilla sein erstes Pflichtspiel bestritten. Gerhard Tremmel darf mit Swansea City von der Teilnahme an der Gruppenphase träumen.

Köln - Der 16-malige deutsche Fußball-Nationalspieler Marko Marin hat beim spanischen Erstligisten FC Sevilla sein erstes Pflichtspiel bestritten. Beim lockeren 6:1 (5:0) der Spanier gegen Mladost Podogorica/Montenegro im Rückspiel der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation wurde Marin in der 64. Minute eingewechselt. Der 24-Jährige, der ohne Torerfolg blieb, war im Sommer auf Leihbasis vom englischen Spitzenklub FC Chelsea nach Sevilla gewechselt.

Torhüter Gerhard Tremmel darf derweil mit dem englischen Ligapokal-Sieger Swansea City ebenfalls weiter von der Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase träumen. Der deutsche Schlussmann zeigte beim 0:0 beim schwedischen Klub Malmö FF eine gute Leistung. Nach dem 4:0-Sieg im Hinspiel erreichten die Waliser die Play-offs zur Gruppenphase, die am Freitag ausgelost werden. Der 34 Jahre alte Tremmel war 2011 von RB Salzburg nach Swansea gewechselt.

Spanien | 05.08.2013

Nach langer Pause: Trochowski wieder im Training

Piotr Trochowski ist beim spanischen Erstligisten FC Sevilla rund zehn Monate nach seiner schweren Verletzung wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Sevilla - Der deutsche Ex-Nationalspieler Piotr Trochowski ist beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Sevilla rund zehn Monate nach seiner schweren Verletzung wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Zur Trainingseinheit am Montag wurde der 29-Jährige von seinen Mannschafts-Kollegen mit Applaus empfangen.

Der frühere Hamburger hatte sich zunächst wegen eines Knorpelschadens einer Knie-OP unterziehen müssen und danach wegen eines Schienbeinbruchs eine Metallplatte ins Bein einsetzen lassen. Trochowski, der in Sevilla Teamkollege von Marko Marin ist, hatte sich bei der 2:3-Niederlage der Südspanier Ende September 2012 gegen den FC Barcelona verletzt. Der gebürtige Pole war im Mai 2011 nach Sevilla gewechselt, wo er seitdem 46 Spiele absolvierte.

Spanien | 30.07.2013

FC Sevilla in Südamerika bestohlen

Der spanische Erstligist FC Sevilla um die deutschen Ex-Nationalspieler Marko Marin und Piotr Trochowski ist auf seiner Südamerika-Reise von dreisten Dieben heimgesucht worden.

Medellin - Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla um die deutschen Ex-Nationalspieler Marko Marin und Piotr Trochowski ist auf seiner Südamerika-Reise von dreisten Dieben heimgesucht worden. Während eines Testspiels gegen den kolumbianischen Spitzenklub Atlético Nacional stahlen Einbrecher im FC-Hotel in Medellin viele Habseligkeiten der Spieler und Betreuer. Es enstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro, der Klub erstatte Anzeige. Ob auch Marin und Trochowski unter den Geschädigten sind, ist nicht bekannt.

England | 19.07.2013

Negredo-Wechsel zu Manchester City perfekt

Der Wechsel des spanischen Fußball-Nationalspielers Alvaro Negredo vom FC Sevilla zu Manchester City ist perfekt.

Manchester - Der Wechsel des spanischen Fußball-Nationalspielers Alvaro Negredo vom FC Sevilla zu Manchester City ist perfekt. Der 27 Jahre alte Stürmer unterschrieb nach bestandener medizinischer Untersuchung einen Vertrag beim englischen Vize-Meister. Über die Vertragsdauer machte Manchester keine Angaben, sie soll bei vier Jahren liegen. Die Ablösesumme beträgt rund 19 Millionen Euro, sie kann sich unter bestimmten Voraussetzungen aber noch um rund vier Millionen Euro erhöhen.

Spanien | 17.07.2013

Marin-Debüt für Sevilla mit Doppelpack

Der 16-malige deutsche Fußball-Nationalspieler Marko Marin hat beim spanischen Erstligisten FC Sevilla einen Einstand nach Maß gefeiert.

Madrid - Der 16-malige deutsche Fußball-Nationalspieler Marko Marin hat beim spanischen Erstligisten FC Sevilla einen Einstand nach Maß gefeiert. Mit einem Doppelpack beim 4:1-Erfolg der Andalusier im Testspiel beim Drittligisten CD San Fernando führte sich der 24-Jährige, der vom Londoner Europa-League-Sieger FC Chelsea für ein Jahr an den Neunten der vergangenen Saison in der Primera Division ausgeliehen ist, nach seiner Einwechslung hervorragend ein. "Marin glänzt", urteilte die in Sevilla erscheinende Sportzeitung Estadio Deportivo über das Debüt des früheren Bundesliga-Profis von Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen.

England | 04.06.2013

Manchester City verpflichtet Jesús Navas

Jesús Navas wechselt vom FC Sevilla zum englischen Vize-Meister Manchester City. Wie die Andalusier verkündeten, müsse der 27-Jährige nur noch den Medizincheck bestehen.

Manchester - Der spanische Fußball-Nationalspieler Jesús Navas wechselt vom FC Sevilla zum englischen Vize-Meister Manchester City. Wie die Andalusier am Montag auf ihrer Homepage verkündeten, müsse der 27-Jährige nur noch den obligatorischen Medizincheck bestehen. Navas, der einen Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichnet, ist damit der erste Neuzugang des englischen Starensembles, das in der vergangenen Spielzeit titellos geblieben war.

Bundesliga | 03.06.2013

Bayer holt 39-jährigen Palop als Nummer zwei

Fußball-Bundesligist und Champions-League-Starter Bayer Leverkusen hat den 39 Jahre alten spanischen Torwart Andres Palop vom FC Sevilla als Nummer zwei verpflichtet.

Leverkusen - Fußball-Bundesligist und Champions-League-Starter Bayer Leverkusen hat den 39 Jahre alten spanischen Torwart Andres Palop vom FC Sevilla als Nummer zwei verpflichtet. Der Routinier, der acht Jahre bei den Andalusiern unter Vertrag gestanden hatte, ersetzt beim Werksklub Michael Rensing, der zu Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf gewechselt war. Stammkeeper bei Bayer ist U21-Nationaltorwart Bernd Leno. Palop, der am 22. Oktober sein 40. Lebensjahr vollendet, erhielt in Leverkusen einen Einjahresvertrag.

Bundesliga | 11.04.2013

BVB bietet angeblich für Sevillas Negredo

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bereitet sich offenbar auf einen eventuellen Abschied von Torjäger Robert Lewandowski zum Saisonende vor.

Madrid - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bereitet sich offenbar auf einen eventuellen Abschied von Torjäger Robert Lewandowski zum Saisonende vor. Die Westfalen sollen dem FC Sevilla nach Angaben der spanischen Zeitung Marca 18 Millionen Euro Ablöse für Nationalstürmer Alvaro Negredo geboten haben. Der 27-Jährige verwies auf Anfrage des Blattes auf seinen Berater, bestätigte allerdings Kenntnis über Dortmunds angebliches Interesse. Der BVB muss im Sommer Lewandowskis vorzeitigen Abgang befürchten, nachdem seit Jahresbeginn über einer angeblichen Einigung des Polen mit dem deutschen Meister Bayern München spekuliert wird.

Negredos Vertrag in Sevilla läuft noch bis 2016. Erst kürzlich hatte Sevillas Präsident Jose del Nido bestätigt, dass der Stürmer ein Brutto-Gehalt von 6,3 Millionen Euro bezieht. In der laufenden Saison erzielte Negredo, den Real Madrid 2009 vom Erstliga-Rivalen UD Almeria zurückgekauft und nur kurz darauf für 15 Millionen Euro nach Sevilla transferiert hatte, bislang 17 Saisontore. Negredo gehört seit vier Jahren zum erweiterten Kader von Welt- und Europameister Spanien und bestritt bisher 14 Länderspiele für die Iberer.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden