SID-IMAGES/AFP/CARLO HERMANN

Italien | 14.08.2012

Chefermittler geht gegen Freispruch Bonuccis vor

Der Chefermittler des italienischen Fußballverbandes FIGC, Stefano Palazzi, geht gegen den Freispruch des Nationalspielers Leonardo Bonucci vom Vorwurf der Spielmanipulation vor.

Rom - Der Chefermittler des italienischen Fußballverbandes FIGC, Stefano Palazzi, geht gegen den Freispruch des Nationalspielers Leonardo Bonucci vom Vorwurf der Spielmanipulation vor. Palazzi reichte Einspruch gegen den von der Disziplinarkommission des Verbands beschlossenen Freispruch des Juventus-Abwehrspielers ein.

Der Chefankläger hatte eine dreijährige Sperre für den 25-jährigen Bonucci gefordert. Dieser war von einem Ex-Teamkollegen bei AS Bari, Andrea Masiello, beschuldigt worden, während seiner Zeit beim süditalienischen Verein 2010 Spiele manipuliert zu haben. Die Disziplinarkommission urteilte, dass Masiellos Aussagen nicht glaubwürdig seien und sprach Bonucci frei. Jetzt muss das Sportgericht des Verbandes in zweiter Instanz über Palazzis Einspruch entscheiden.

Italien | 10.08.2012

Juve-Trainer Conte für zehn Monate gesperrt

Meister-Trainer Antonio Conte von Rekordchampion Juventus Turin ist wegen seiner Beteiligung im Fußball-Manipulationsskandal in Italien für zehn Monate gesperrt worden.

Rom - Meister-Trainer Antonio Conte von Rekordchampion Juventus Turin ist wegen seiner Beteiligung im Fußball-Manipulationsskandal in Italien für zehn Monate gesperrt worden. Dies teilte der italienische Fußball-Verband mit. Es war sogar eine 15-monatige Sperre gefordert worden.

Der Juve-Coach war vor rund drei Monaten von einem verhafteten Profi beschuldigt worden, 2011 noch als Trainer des AC Siena über Spielabsprachen informiert gewesen zu sein und seine Kenntnisse nicht gemeldet zu haben. Er wurde jedoch vom Verdacht des Sportbetrugs entlastet. Der Fußballlehrer hatte bislang alle Vorwürfe bestritten. Die Disziplinarkommission des Verbandes hatte zuvor einen Antrag Contes auf einen Vergleich überraschend abgelehnt.

Italien | 11.06.2012

Serie A: Maran trainiert Catania Calcio

Rolando Maran ist der neue Coach des italienischen Fußball-Erstligisten Catania Calcio. Der 49-Jährige wechselt vom Zweitligisten FC Varese zu den Sizilianern.

Rom - Rolando Maran ist der neue Coach des italienischen Fußball-Erstligisten Catania Calcio. Der 49-Jährige wechselt vom Zweitligisten FC Varese zu den Sizilianern und wird im Laufe der Woche vorgestellt. Das teilte der Klub am Montag mit. Maran ersetzt den früheren italienischen Nationalspieler Vincenzo Montella, der zum Ligakonkurrenten AC Florenz gewechselt ist.

Mit Varese war Maran am Samstag im Play-off-Finale um den Aufstieg in die Serie A an Sampdoria Genua gescheitert.

Italien | 31.05.2012

Atalanta: Neue Strafe im "alten" Wettskandal

Im Schatten des neuen Wettskandals in Italien ist Erstligist Atalanta Bergamo für seine Verwicklung in den "alten" Manipulationsskandal zum zweiten Mal bestraft worden.

Rom - Im Schatten des neuen Wettskandals im italienischen Fußball ist Erstligist Atalanta Bergamo für seine Verwicklung in den "alten" Manipulationsskandal zum zweiten Mal bestraft worden. Den Lombarden, die schon in die abgelaufene Saison mit sechs Punkten Abzug gegangen waren, wurden in einem neuen Prozess auch für die Spielzeit 2012/13 zwei Zähler abgezogen. Das bedeutet, dass Atalanta zum zweiten Mal in Folge mit einem negativen Punktestand in die Saison gehen wird.

Erst im März hatte das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens CONI Bergamos Einspruch gegen den Sechs-Punkte-Abzug des vorigen Jahres abgewiesen. Auch ohne diese Zähler hatte die Mannschaft als Elfter sicher den Klassenerhalt geschafft.

Erneut bestraft wurde auch Atalantas damaliger Kapitän Cristiano Doni, der maßgeblich in den Skandal verwickelt war. Zusätzlich zu den bereits im vorigen Jahr verhängten dreieinhalb Jahren Sperre kamen jetzt noch einmal zwei weitere Jahre. Doni hat seine Karriere inzwischen bereits beendet.

Italien | 28.05.2012

Sannino neuer Palermo-Trainer

Der italienische Fußball-Erstligist US Palermo hat Giuseppe Sannino als neuen Trainer verpflichtet. Dies erklärte Palermos Vereinspräsident Maurizio Zamparini am Montag.

Palermo - Der italienische Fußball-Erstligist US Palermo hat Giuseppe Sannino als neuen Trainer verpflichtet. Dies erklärte Palermos Vereinspräsident Maurizio Zamparini am Montag. Der 55-jährige Sannino hatte zuvor seinen Rücktritt beim Ligakonkurrenten AC Siena erklärt.

Italien | 01.05.2012

Neapel untermauert Champions-League-Ambitionen

Der SSC Neapel hat im Vierkampf um die Champions-League-Qualifikation vorgelegt. Zum Auftakt des 36. Spieltags der Serie A gewann der Tabellendritte gegen US Palermo 2:0 (2:0).

Neapel - Der italienische Fußball-Erstligist SSC Neapel hat im spannenden Vierkampf um die Champions-League-Qualifikation vorgelegt. Zum Auftakt des 36. Spieltags der Serie A gewann der Tabellendritte gegen US Palermo 2:0 (2:0) und setzte sich mit drei Punkten von den Teams von Udinese Calcio, Inter Mailand und Klose-Klub Lazio Rom ab, die am Mittwoch die Chance haben, wieder aufzuschließen. Edinson Cavani traf in der 16. Minute per Handelfmeter zur Führung, Marek Hamsik (35.) stellte den Endstand her.

Derweil kann der AS Rom seine Teilnahme an der Europa League langsam abhaken. Die Römer kamen bei Chievo Verona nicht über ein 0:0 hinaus und belegen weiterhin Rang sieben.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden