SID-IMAGES/AFP/

International | 08.12.2013

Drogba und Eboue droht Strafe wegen Mandela-Shirts

Den ivorischen Fußballstars Didier Drogba und Emmanuel Eboue drohen in der Türkei wegen ihrer Huldigung des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela Strafen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Istanbul - Den ivorischen Fußballstars Didier Drogba und Emmanuel Eboue drohen in der Türkei wegen ihrer Huldigung des am Donnerstag verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela Strafen. Die Profis von Galatasaray Istanbul hatten dem früheren südafrikanischen Präsidenten nach dem Ligaspiel gegen Elazigspor (2:0) mit T-Shirts die Ehre erwiesen. Nach Angaben der Tageszeitungen Milliyet und Hürriyet hat der türkische Verband deshalb ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auf Drogbas Shirt prangte der Schriftzug "Danke, Madiba", auf Eboues Hemd stand "Ruhe in Frieden Nelson Mandela". Die Nationalspieler der Elfenbeinküste sollen belangt werden, da es untersagt ist, auf Shirts politische Botschaften zu transportieren.

International | 05.12.2013

Roque Júnior als Manager vorgestellt

Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Roque Júnior wird neuer Manager des brasilianischen Zweitligisten Paraná Clube aus Curitiba.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Curitiba - Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Roque Júnior wird neuer Manager des brasilianischen Zweitligisten Paraná Clube aus Curitiba. Der brasilianische Weltmeister von 2002, der für Bayer Leverkusen und MSV Duisburg 39 Bundesliga-Spiele bestritt, hatte vor dreieinhalb Jahren seine Spielerlaufbahn beendet. Erste Erfahrung als Funktionär sammelte der 37-Jährige beim FC Primeira Camisa, einem von ihm gegründeten Klub, der vor allem Nachwuchsarbeit betreibt.

Olympia | 05.12.2013

Paarlauf-Karriere von Fußballstar Mansiz beendet

Die Paarlauf-Karriere des ehemaligen türkischen Fußball-Nationalspielers Ilhan Mansiz ist beendet, bevor sie so richtig begonnen hat.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Dortmund - Die Paarlauf-Karriere des ehemaligen türkischen Fußball-Nationalspielers Ilhan Mansiz ist beendet, bevor sie so richtig begonnen hat. Der mittlerweile 38-Jährige und seine Partnerin Olga Bestandigova hatten bei der Olympia-Qualifikation Ende September in Oberstdorf nur den letzten Platz belegt und erklärten nun ihren Rücktritt, Auch bei einem weiteren Wettbewerb im Oktober in Bratislava war das Paar chancenlos gewesen.

WM | 03.12.2013

DFB-Auswahl droht bei WM Hammergruppe

Der deutschen Nationalmannschaft droht in der Vorrunde der WM in Brasilien eine Hammergruppe. Das Team von Joachim Löw kann unter anderem auf die Niederlande treffen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Costa do Sauípe - Der deutschen Fußball-Nationalmannschaft droht in der Vorrunde der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) eine Hammergruppe. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw kann schon in der Gruppenphase auf Erzrivale Niederlande, den viermaligen Weltmeister Italien, Frankreich oder England treffen. Das wird durch die Einteilung der Töpfe durch den Weltverband FIFA für die Auslosung am Freitag (17.00 Uhr MEZ/ARD) im Badeort Costa do Sauípe deutlich.

Die gesetzten Mannschaften Brasilien, Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, Schweiz und Uruguay standen schon vorher aufgrund der FIFA-Weltrangliste vom Oktober fest. Bei der Einteilung der drei weiteren Töpfe spielten neben sportlichen auch regionale Kriterien eine Rolle.

Dabei gibt es noch eine Besonderheit. In Topf vier befinden sich derzeit noch neun europäische Mannschaften. Vor der eigentlichen Gruppenauslosung wird eine europäische Mannschaft in Topf zwei gelost, damit sich in allen Töpfen acht Teams befinden.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) könnte nun in einer Gruppe mit Italien, der Elfenbeinküste und den USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann spielen. Es wäre aber auch eine vergleichsweise leichte Vorrunde mit Bosnien-Herzegowina, Algerien und Honduras möglich.

"Wir nehmen es wie es kommt. Wir haben keine Wunschgegner. Wenn Deutschland in ein Turnier geht, will man immer den maximalen Erfolg", sagte Löw mit Blick auf die Auslosung. - Die Lostöpfe für die Auslosung der WM-Vorrundengruppen im Überblick:

Topf 1: Brasilien, Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, Schweiz, Uruguay

Topf 2: Chile, Ecuador, Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun, Nigeria

Topf 3: Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko, USA

Topf 4: Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Russland, Frankreich

3. Liga | 02.12.2013

Drei Spiele Sperre für Elversbergs Vaccaro

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Angelo Vaccaro vom Drittligisten SV Elversberg mit einer Sperre von drei Spielen belegt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Angelo Vaccaro vom Drittligisten SV Elversberg wegen einer Tätlichkeit in einem leichteren Fall mit einer Sperre von drei Spielen belegt. Vaccaro hatte am Samstag beim Spiel in Chemnitz die Rote Karte gesehen. Dem Urteil wurde bereits zugestimmt.

International | 31.10.2013

Russland: Polizei nimmt Randalierer fest

Beim Pokalspiel des russischen Fußball-Erstligisten Spartak Moskau bei Schinnik Jaroslawl aus der zweiten Liga ist es am Mittwochabend zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Moskau - Beim Pokalspiel des russischen Fußball-Erstligisten Spartak Moskau bei Schinnik Jaroslawl aus der zweiten Liga ist es am Mittwochabend zu schweren Ausschreitungen gekommen. In der zweiten Halbzeit gingen Fans beider Lager aufeinander los, rissen Stühle aus der Verankerung und warfen diese auf die anrückende Polizei. Zudem wurden bengalische Feuer und Knallkörper gezündet und eine große Hakenkreuzfahne gehisst. Die Einsatzkräfte setzten daraufhin Wasserkanonen ein und nahmen 78 Randalierer fest.

Nach einer halbstündigen Unterbrechung wurde die Partie fortgesetzt. Spartak, der neue Verein des verletzten deutschen Nationalspielers Serdar Tasci, siegte 1:0. Der russische Fußball-Verband kündigte noch am Abend an, Ermittlungen einzuleiten.

Erst in der Vorwoche hatten Anhänger von ZSKA Moskau beim Champions-League-Spiel gegen Manchester City (1:2) den ivorischen Nationalspieler Yaya Touré aufgrund seiner Hautfarbe verunglimpft und beschimpft. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) verurteilte den russischen Meister daraufhin zur Schließung eines Teilbereiches der heimischen Khimki-Arena bei der Begegnung gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München am 27. November.

3. Liga | 28.10.2013

Burghausen: Colak zwei Spiele gesperrt

Wacker Burghausen muss im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga für zwei Spiele auf Jure Colak verzichten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Frankfurt/Main - Wacker Burghausen muss im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga für zwei Spiele auf Jure Colak verzichten. Der Abwehrspieler (24) des Tabellen-Schlusslichts wurde nach seiner Roten Karte im Spiel bei Borussia Dortmund II (1:3) am vergangenen Samstag wegen rohen Spiels vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gesperrt. Colak, der BVB-Spieler Mustafa Amini gefoult hatte, verpasst damit die Begegnungen mit Darmstadt 98 und Hansa Rostock und kann erst am 23. November gegen den 1. FC Saarbrücken wieder eingesetzt werden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Bundesliga | 22.09.2013

Van Marwijk bestätigt Wechsel zum HSV

Fußball-Bundesligist Hamburger SV soll Bert van Marwijk als neuen Cheftrainer verpflichtet haben. Das bestätigte der 61-Jährige im Fernsehsender NOS.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Amsterdam - Fußball-Bundesligist Hamburger SV soll den ehemaligen niederländischen Bondscoach Bert van Marwijk als neuen Cheftrainer verpflichtet haben. Das bestätigte der 61-Jährige im Fernsehsender NOS am späten Samstagabend selbst. Hamburgs Pressesprecher Jörn Wolf hatte kurz zuvor auf SID-Anfrage wenige Stunden nach der 0:2-Heimpleite in der Bundesliga gegen Werder Bremen dagegen noch keinen Vollzug vermelden wollen.

"Der HSV hat mich direkt nach der Entlassung von Thorsten Fink angerufen. Wir haben uns dann noch in der Woche zusammengesetzt. Ich habe gesagt, was ich anbieten kann. Sie haben mir gesagt, was sie wollen. Der Vertrag läuft über zwei Jahre mit der Option einer Verlängerung von einem Jahr", sagte van Marwijk in der Sendung NOS Studio Sport: "Hamburg ist eine fantastische Stadt. Der HSV hat ein prächtiges Team mit einer großen Tradition und einem schönen Stadion. Sonntagmorgen fahre ich nach Hamburg."

Voetbal International schreibt, dass Roel Coumans als Trainerassistent nach Hamburg geht. Coumans arbeitete bisher als Trainerassistent beim niederländischen Zweitligaklub Fortuna Sittard. Weitere Personalentscheidungen für das Betreuerteam sollen später bekannt gegeben werden.

Van Marwijk, der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund (2004 bis 2006), hatte zuletzt von 2008 bis zum vergangenen Jahr die niederländische Nationalmannschaft betreut. Van Marwijk galt bereits vor dem Nordderby als Favorit auf den Trainerposten in Hamburg. Sportchef Oliver Kreuzer hatte dem Aufsichtsrat die Verpflichtung des Coaches empfohlen, nachdem Bremens Ex-Trainer Thomas Schaaf angeblich abgesagt hatte.

Auf der HSV-Bank saßen bislang drei Niederländer als Cheftrainer. Martin Jol löste am 1. Juli 2008 seinen gut 17 Monate amtierenden Landsmann Huub Stevens ab, ehe Ricardo Moniz ab April 2010 für rund zwei Monate auf Interimsbasis die sportliche Verantwortung beim Bundesliga-Gründungsmitglied übernahm.

Spanien | 21.09.2013

Pedro-Dreierpack: Barca weiter mit weißer Weste

Titelverteidiger FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft weiter eine weiße Weste. Die Katalanen setzten sich bei Kellerkind Rayo Vallecano deutlich mit 4:0 durch.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Madrid - Titelverteidiger FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft mit einer weiterhin weiße Weste die alleinige Tabellenführung erobert. Die Katalanen feierten bei Kellerkind Rayo Vallecano durch ein 4:0 (1:0) ihren fünften Sieg im fünften Saisonspiel und ließen damit den zuvor auch torgleichen Rivalen Atletico Madrid hinter sich. Das Team aus der Hauptstadt kam im Wettschießen mit dem früheren Champions-League-Sieger bei Real Valladolid lediglich zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg.

Barcelonas überragender Spieler war Pedro. Der Angreifer sorgte mit einem Dreier-Pack (33., 47. und 72.) im Alleingang für den Erfolg des Meisters, den Cesc Fabregas zehn Minuten vor dem Abpfiff besiegelte. Die Gastgeber verschossen beim Stand von 0:1 einen Elfmeter. Atleticos Treffer erzielten Raul Garcia (56.) und Diego Costa (72.).

Fünf Punkte hinter Barca und Atletico liegen der FC Villarreal und Rekordtitelgewinner Real Madrid auf den Verfolgerrängen. Während Villarreal am Sonntag bei Celta Vigo antreten muss, hat Real Heimrecht gegen den FC Getafe.

International | 13.08.2013

Messi fällt für Länderspiel aus

Die argentinische Nationalmannschaft muss im Länderspiel am Mittwoch in Rom gegen Italien auf Superstar Lionel Messi verzichten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Rom - Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft muss im Länderspiel am Mittwoch in Rom gegen Italien auf Superstar Lionel Messi verzichten. Nach der Audienz der beiden Nationalmannschaften bei Papst Franziskus am Dienstag im Apostolischen Palast kehrte Messi aufgrund seiner Adduktorenbeschwerden zu seinem Klub FC Barcelona zurück. Das teilte der spanische Meister auf seiner Internetseite mit.

Den Italienern fehlt derweil Mario Balotelli. Der Starstürmer des AC Mailand hatte am Montag bereits das Training wegen einer Verletzung abgebrochen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden