Fortuna Düsseldorf//

2.Bundesliga | 09.10.2013

Fortuna trotz Abstieg gesund: 3,7 Millionen Gewinn

Trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga geht es Fortuna Düsseldorf wirtschaftlich so gut wie lange nicht mehr.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga geht es Fortuna Düsseldorf wirtschaftlich so gut wie lange nicht mehr. Bei seiner Jahreshauptversammlung vermeldete der Zweitligist für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012/13 einen Gewinn von 3,7 Millionen Euro. Zudem ist der Verein zum 30. Juni 2013 schuldenfrei. "Wir haben eine wirklich gute Basis. Das gibt uns den wirtschaftlichen Atem, bald wieder sportliche Erfolge feiern zu können", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dirk Kall.

Fortuna profitierte vor allem vom Rückkauf seiner Fernsehrechte. Die Düsseldorfer hatten sich mit dem Rechteverwerter Sportwelt geeinigt, der aufgrund einer Vereinbarung aus dem Jahr 1999 eigentlich unbefristet einen 15-prozentigen Anteil an den jährlichen Einnahmen aus der TV-Vermarktung kassieren sollte. "Die Sportwelt ist uns unglaublich entgegengekommen. Der Verein und seine Rechte gehören uns wieder ganz allein", sagte Finanzvorstand Paul Jäger.

Bei der Versammlung wurde zudem ausgiebig der personelle Umbruch in der Führung thematisiert. Vereinschef Peter Frymuth zieht sich zum Jahresende zurück, der sportliche Leiter Wolf Werner hört nach der Saison auf. Und Präsidiumsmitglied Thomas Allofs ist bereits zurückgetreten, nachdem er keine Chance auf die Werner-Nachfolge hatte. "Wir haben mit Herrn Allofs gesprochen, und wir sind im Aufsichtsrat einstimmig zu dem Ergebnis gekommen, dass er nicht hauptamtlicher Nachfolger von Wolf Werner als sportlicher Leiter wird", sagte Kall.

2.Bundesliga | 16.09.2013

Fortuna mit Bilanzrekorden im Abstiegsjahr

Eine Rekordbilanz ist für Zweitligist Fortuna Düsseldorf ein nachträgliches Trostpflaster für den Abstieg aus dem Oberhaus. Die Rheinländer verbuchten 2012/13 neue Höchstwerte.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Eine Rekordbilanz ist für Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf ein nachträgliches Trostpflaster für den Abstieg aus dem Oberhaus. Die Rheinländer verbuchten 2012/13 bei ihrem einjährigen Comeback in der Eliteklasse nach 15 Jahren laut ihres an alle Mitglieder versandten Geschäftsberichtes durch 51,117 Millionen Euro Umsatz und auch 3,737 Millionen Euro Gewinn neue Höchstwerte. Die offizielle Bekanntgabe der finanziellen Saisonbilanz ist für die Mitgliederversammlung am 8. Oktober vorgesehen.

2.Bundesliga | 30.06.2013

Fortuna Düsseldorf bindet Nachwuchsstürmer Bebou

Zweitligist Fortuna Düsseldorf setzt verstärkt auf die Jugend. Der Bundesligaabsteiger stattete den bisherigen Juniorenspieler Ihlas Bebou mit einem Dreijahresvertrag bis 2016 aus.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf setzt verstärkt auf die Jugend. Der Bundesligaabsteiger stattete den bisherigen Juniorenspieler Ihlas Bebou mit einem Dreijahresvertrag bis 2016 aus. In der abgelaufenen Saison absolvierte der 19-jährige Deutsch-Togolese in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga 24 Begegnungen und erzielte dabei neun Treffer. Zudem bestritt er sieben Spiele für Fortunas U23 in der Regionalliga West.

Bebou ist nach Torwart Robin Heller (18) und Abwehrspieler Muhammet Karpuz (19) der dritte U19-Akteur, der unter dem neuen Trainer Mike Büskens in das Profiteam aufrückt.

Bundesliga | 13.05.2013

Fortuna Düsseldorf bindet Talent Karpuz

Fortuna Düsseldorf hat den türkischen Junioren-Nationalspieler Muhammet Karpuz mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19-Jährige unterzeichnete einen Kontrakt bis 2015.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat den türkischen Junioren-Nationalspieler Muhammet Karpuz mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19 Jahre alte Verteidiger, der bislang für die U19 in der A-Junioren-Bundesliga und zuletzt auch für die U23 in der Regionalliga für die Rheinländer aktiv war, unterzeichnete einen Kontrakt bis 2015.

Zuvor hatte die Fortuna als ersten Zugang für die kommenden Spielzeit Linksverteidiger Heinrich Schmidtgal vom Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag genommen. Der kasachische Nationalspieler hatte ebenfalls einen Zweijahresvertrag erhalten.

Bundesliga | 26.04.2013

Fortuna Düsseldorf zahlt Darlehen bei Kölmel ab

Fortuna Düsseldorf zahlte mit einer Sondertilgung den letzten Teil eines Darlehens zurück, das der Geschäftsmann Michael Kölmel der Fortuna 1999 zur Verfügung gestellt hatte.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Köln - Fortuna Düsseldorf hat sich von einer erheblichen jährlichen Finanzbelastung befreit. Der Fußball-Bundesligist zahlte mit einer Sondertilgung auch den letzten Teil eines Darlehens zurück, das der Leipziger Geschäftsmann Michael Kölmel der Fortuna 1999 zur Verfügung gestellt hatte. Seit 2008 haben die Düsseldorfer 30 Prozent ihrer jährlichen Einnahmen für die audio-visuellen Rechte (TV-Vermarkung) abgeführt, 15 Prozent flossen in die Tilgung, 15 Prozent als Vergütung an Kölmel.

"Wir sind sehr froh, dass die 15 Prozent, die sich auf die Tilgung beziehen, ab der kommenden Spielzeit wegfallen. Damit haben wir uns mehr finanzielle Freiheit geschaffen", sagte Vereinspräsident Peter Frymuth dem SID am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der Neue Rhein/Ruhr Zeitung (NRZ).

Wahrscheinlich wird die Fortuna versuchen, auch die jährliche Vergütungszahlung über eine Sondervereinbarung zu reduzieren beziehungsweise abzulösen. Bislang sind diese 15 Prozent unbefristet an Kölmel zu zahlen.

Michael Kölmel hat um die Jahrtausendwende über die Sportwelt Beteiligungs GmbH in großem Stil bei abgestürzten Traditionsklubs investiert - in der Hoffnung, von den Rückzahlungen zu profitieren, wenn der sportliche Erfolg zurückkehrt.

Für die Vereine allerdings gestaltete sich angesichts der zu leistenden Zahlungen eine dauerhafte Rückkehr in den Profifußball schwierig. "Wir sind stolz, dass wir es trotz dieser Belastung ganz nach oben geschafft haben", sagte Frymuth.

Bundesliga | 10.04.2013

Werner Faßbender: "Mr. Fortuna" wird 80

Fortuna Düsseldorfs langjähriges Vorstandsmitglied Werner Faßbender feiert am Donnerstag (11. April) seinen 80. Geburtstag.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorfs langjähriges Vorstandsmitglied Werner Faßbender feiert am Donnerstag (11. April) seinen 80. Geburtstag. "Mr. Fortuna" oder "Fassi", wie er zumeist genannt wurde und wird, war ein Vierteljahrhundert in diversen Ämtern für den Bundesligaufsteiger tätig, unter anderem als Fußballobmann, Geschäftsführer, Schatzmeister, Vizepräsident und Beirat - nur Präsident war er nie.

Fortunas größte Erfolge in der Nachkriegszeit, die DFB-Pokalsiege 1979 und 1980 sowie die Teilnahme am Europapokalfinale der Pokalsieger 1979 in Basel gegen den FC Barcelona (3:4 nach Verlängerung), erlebte er als Verantwortlicher mit. 1991 beendete der ehemalige Düsseldorfer Karnevalsprinz (1966) seine Funktionärskarriere bei der Fortuna.

Faßbender, der nach wie vor die Fortuna-Spiele und möglichst auch die von Bayer Leverkusen live verfolgt, feiert am Freitag seinen Ehrentag mit vielen prominenten Gästen aus der Welt der Fußballs. Unter anderem stehen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, mit dem ihm seit Jahrzehnten eine innige Freundschaft verbindet, die ehemaligen Fortuna-Trainer Dietrich Weise und Willibert Kremer, Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser, Gladbach-Vize Rainer Bonhof sowie Hannovers Manager Jörg Schmadtke auf der Gästeliste.

Bundesliga | 06.12.2012

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Japaner Omae

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat den japanischen Offensivspieler Genki Omae verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom Erstligisten Shimizu S-Pulse an den Rhein.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat den japanischen Offensivspieler Genki Omae verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom Erstligisten Shimizu S-Pulse an den Rhein. Für den Tabellen-Neunten der abgelaufenen Saison in der J. League hat Omae in 34 Spielen 13 Tore erzielt und fünf weitere vorbereitet. Omae wird in der Winter-Transferperiode nach Düsseldorf wechseln, er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Bundesliga | 08.10.2012

Bus-Attacke: Jäger will Strafanzeige stellen

Nach der Attacke gegen einen Fan-Bus von Fortuna Düsseldorf am vergangenen Samstag will Paul Jäger, Finanzvorstand des Klubs, Strafanzeige gegen den Täter stellen.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Nach der Attacke gegen einen Fan-Bus des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf am vergangenen Samstag auf der Reise zum Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 (0:1) will Paul Jäger, Finanzvorstand des Klubs, Strafanzeige gegen den Täter stellen. Das berichten übereinstimmend Express und die Bild-Zeitung. Ein Opel mit Gelsenkirchner Kennzeichen hatte den mit VIP`s und Sponsoren besetzten Bus auf der Autobahn A3 in Höhe der Raststätte Köln-Königsforst geschnitten und ausgebremst.

"Beim Bremsen hab ich gesehen, dass der Wagen fast im Bus war. Die mittlere Strecke war frei. Da kann sonst was passieren. Da kann der Bus umkippen oder in die Leitplanken krachen. Das war ein Anschlag auf unser Leben", sagte Jäger. "Ich habe gesehen, wie sich auf der Rückbank ein oder zwei Personen umgedreht haben, um zu sehen, wie wir reagieren. Das Kennzeichen des Tatfahrzeugs haben wir. Wir erstatten Anzeige."

Bundesliga | 10.07.2012

Düsseldorf verpflichtet Torhüter Papadopoulos

Fortuna Düsseldorf hat den griechischen Torwart Nikolaos Papadopoulos verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus zum Aufsteiger.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat den griechischen Torwart Nikolaos Papadopoulos verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus zum Aufsteiger und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2014. "Fortuna ist eine große Chance für mich zu zeigen, was ich kann. Ich freue mich auf die Bundesliga und möchte dem Verein helfen, die Klasse zu halten", sagte Papadopoulos.

2. Liga | 19.05.2012

Düsseldorf nimmt das Training wieder auf

Angesichts des schwebenden Verfahrens vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fortuna Düsseldorf am Samstag wieder das Training aufgenommen.

Text: SID Bild: Fortuna Düsseldorf//

Düsseldorf - Angesichts des schwebenden Verfahrens vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fortuna Düsseldorf am Samstag wieder das Training aufgenommen. Die geplante Mannschaftsfahrt nach Mallorca wurde abgesagt.

Hertha BSC hatte nach dem chaotischen 2:2 im Relegationsrückspiel am Dienstag Einspruch gegen die Wertung eingelegt und ein Wiederholungsspiel gefordert. Die Entscheidung des Sportgerichts wird am Montag erwartet. "Wir haben diese Maßnahmen beschlossen aus Respekt vor der Unabhängigkeit der DFB-Gerichtsbarkeit", sagte Fortuna-Manager Wolf Werner. Für Sonntag und Montag wurden Einheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden