FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

2.Bundesliga | 16.03.2014

St. Pauli nach Sieg in Düsseldorf weiter im Aufstiegsrennen

In der 2. Fußball-Bundesliga verliert Fortuna Düsseldorf vor heimischer Kulisse gegen den FC St. Pauli mit 0:2 (0:1).

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Düsseldorf - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli kann dank seines siebten Auswärtssiegs der Saison weiter von der Rückkehr in die Bundesliga träumen. Die Hamburger siegten am 25. Spieltag bei Fortuna Düsseldorf dank einer starken ersten Hälfte nicht unverdient mit 2:0 (1:0).

Durch den Sieg erhöhten die Hamburger ihr Konto auf 41 Punkte und hielten den Abstand auf den drittplatzierten SC Paderborn konstant bei einem Punkt. Düsseldorf erlitt im sechsten Spiel des Jahres seine erste Niederlage und verharrt mit 32 Zählern im Mittelfeld der Tabelle. Vor 41.357 Zuschauern in der Esprit-Arena trafen Sebastian Maier in der 21. Minute und Lennart Thy in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Gegen das zweitbeste Auswärtsteam der Liga zog sich Düsseldorf in der Anfangsphase weit zurück und baute behäbig auf. St. Pauli war deutlich zielstrebiger im Spiel nach vorne, profitierte beim 0:1 allerdings von einem Ballverlust von Ivan Paurevic. Fabian Giefer wehrte den nachfolgenden Schuss von Christopher Nöthe aus 20 Metern seitlich ab, Maier schob freistehend ein.

Fortuna-Trainer Lorenz Günther Köstner haderte nach dem Spiel: "Ein Fehler von uns ist prompt bestraft worden. Wir hätten in der Szene mitlaufen müssen, dann kommt der Spieler nicht zum Abschluss. In Sachen Kampfbereitschaft, Laufbereitschaft, Wille kann ich meinem Team aber insgesamt keinen Vorwurf machen."

Düsseldorf, das in der Schaltzentrale auf den gesperrten Andreas Lambertz und den verletzten Oliver Fink verzichten musste, fand erst in der Schlussphase des ersten Abschnitts ins Spiel und gab die Kontrolle fortan nicht mehr her. Charlison Benschop (42./67.) vergab die besten Gelegenheiten für die Fortunen.

Bundesliga | 16.03.2014

Braunschweiger Boland mit schwerer Knöchelprellung

Mirko Boland hat im Bundesliga-Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg (1:1) eine schwere Prellung im linken Knöchel erlitten.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Braunschweig - Mittelfeldspieler Mirko Boland von Eintracht Braunschweig hat im Bundesliga-Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg (1:1) eine schwere Prellung im linken Knöchel erlitten. Dies teilte der Tabellenletzte am Sonntag mit. Wie lange der 26-Jährige ausfallen wird, ist derzeit noch nicht abzuschätzen.

Bundesliga | 14.03.2014

Freiburg: Verteidiger Krmas verlängert Vertrag

Innenverteidiger Pavel Krmas hat seinen Vertrag beim abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten SC Freiburg wie erwartet verlängert.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Freiburg - Innenverteidiger Pavel Krmas hat seinen Vertrag beim abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten SC Freiburg wie erwartet verlängert. Über die Modalitäten wie die Vertragsdauer gab der Sport-Club wie gewohnt keine Auskunft. 

Der 34 Jahre alte Tscheche spielt seit 2007 im Breisgau. Als dienstältester Freiburger Profi wird Krmas im Sommer in seine achte Saison gehen. Der Abwehrspieler, der auch dem Mannschaftsrat angehört, bestritt bisher 128 Partien im SC-Trikot.

Bundesliga | 14.03.2014

Nürnberg mit Schäfer - Verbeek: "Keine Entscheidung"

Trainer Gertjan Verbeek vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg hat die Bedeutung des Kellerduells am Sonntag beim Hamburger SV heruntergespielt.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Nürnberg - Trainer Gertjan Verbeek vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg hat die Bedeutung des Kellerduells am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim Hamburger SV heruntergespielt. "In diesem Spiel fällt keine Entscheidung. Es gibt danach noch genügend Spiele und Punkte", sagte er am Freitag und fügte optimistisch an: "Wenn wir so wie gegen Bremen spielen, wird es für den HSV schwer." Der Club hat allerdings 0:2 gegen Werder verloren.

Der Niederländer kann beim HSV, der mit 20 Punkten drei Zähler weniger als der Club auf dem Konto hat, auf Kapitän Raphael Schäfer zurückgreifen. Der 35 Jahre alte Torwart hatte sich gegen Bremen am vergangenen Samstag am Hüftbeuger verletzt, konnte am Freitag aber wieder ohne Probleme trainieren.

Verzichten muss Verbeek im Abstiegskampf auf den zuletzt gesperrten Abwehrchef Per Nilsson, der am Mittwoch im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten hatte, sowie die verletzten Marco Gebhart, Daniel Ginczek, Timothy Chandler und Makoto Hasebe.

DFB | 14.03.2014

DFB-Leistungszentrum: Vertrag offenbar vor Abschluss

Die Pläne für den Bau eines Leistungszentrums des Deutschen Fußball-Bundes auf der bisherigen Galopprennbahn in Frankfurt/Main werden immer konkreter.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Frankfurt/Main - Die Pläne für den Bau eines Leistungszentrums des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf der bisherigen Galopprennbahn in Frankfurt/Main werden anscheinend immer konkreter. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der Vertrag zwischen dem Verband und der Stadt bereits am 21. März im Rahmen einer Sitzung des DFB unterschrieben werden. 

Das Leistungszentrum, um das sich auch andere Großstädte beworben hatten, wird angeblich zwischen 20 und 40 Millionen Euro kosten. Einen Zeitplan für den Bau gibt es noch nicht. Das Zentrum in unmittelbarer Nähe des Verbandssitzes soll mehrere Fußballplätze, ein Fitness- und Rehazentrum sowie Laufstrecken und Medieneinrichtungen umfassen. 

Genutzt werden soll es von allen Nationalmannschaften sowie für die Ausbildung der Bundesligatrainer und Spitzenschiedsrichter. Die Stadt Frankfurt hat im Vorfeld ihrer Entscheidung 20 mögliche Standorte geprüft. Der Rennbahnbetrieb im Stadtteil Niederrad soll spätestens Ende 2015 eingestellt werden.

England | 13.03.2014

Laut BBC: Özil fällt mindestens einen Monat aus

Der FC Arsenal muss angeblich mindestens einen Monat auf Fußball-Nationalspieler Mesut Özil verzichten.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

London - Der FC Arsenal muss angeblich mindestens einen Monat auf Fußball-Nationalspieler Mesut Özil verzichten. Das berichtet die BBC. Özil hatte sich im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am vergangenen Dienstag beim deutschen Rekordmeister Bayern München (1:1) eine Oberschenkelverletzung zugezogen.

"Jetzt ist es klar. Während des Spiels beim FC Bayern erlitt ich in der zweiten Minute eine Muskelverletzung. Ich habe versucht, mein Bestes zu geben und habe bis zur Halbzeit gespielt. Ich bin mir sicher, dass ich noch stärker zurückkomme", schrieb Özil am Donnerstag bei Facebook, ohne auf die Dauer seines Ausfalls einzugehen.  

Arsenals Teammanager Arsene Wenger bestätigte unterdessen am Donnerstag, dass Özil definitiv am Sonntag im Spiel bei den Tottenham Hotspur ausfallen werde. Die Untersuchungen würden andauern, so Wenger. Unmittelbar nach dem Spiel in München hatte auch der Franzose von einer mehrwöchigen Pause gesprochen.

Bundesliga | 12.03.2014

Hannover: Diouf muss sich Schulter-OP unterziehen

Topstürmer Mame Diouf (26) vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 muss sich am Donnerstagvormittag an seiner rechten Schulter operieren lassen.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Hannover - Topstürmer Mame Diouf (26) vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 muss sich am Donnerstagvormittag an seiner rechten Schulter operieren lassen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Wie lange Diouf ausfallen wird, ist noch unklar.

Der senegalesische Nationalspieler war am vergangenen Samstag gegen Bayer Leverkusen in der 15. Minute mit einer ausgekugelten Schulter ausgewechselt worden.

Champions League | 12.03.2014

"Balotelli, geh zurück zu Inter!" - Milan von wütenden Fans empfangen

Bei ihrer Rückkehr nach der 1:4-Pleite bei Atletico Madrid wurden die "Rossoneri" am Flughafen von 20 bis 30 wütenden Fans in Empfang genommen.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Mailand - Unangenehmer Empfang für die Fußball-Profis des AC Mailand: Bei ihrer Rückkehr nach der 1:4-Pleite im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Atlético Madrid wurden die "Rossoneri" am Flughafen Malpensa von 20 bis 30 wütenden Fans in Empfang genommen. Vor allem auf Nationalstürmer Mario Balotelli hatten es die Anhänger abgesehen: "Auch du hast keine Ausreden mehr - geh zurück zu Inter", schrien sie dem 23-Jährigen entgegen.

Am Dienstag war der AC Mailand nach zwei Niederlagen gegen Atlético in der Königsklasse ausgeschieden. In der Serie A liegt die Mannschaft von Trainer Clarence Seedorf nur auf Rang zehn - acht Punkte fehlen aktuell auf die internationalen Plätze.

Fußball | 12.03.2014

Schiedsrichter-Assistent in Ghana stirbt nach Fan-Attacke

Ein Schiedsrichter-Assistent in Ghana ist kurz nach einer Attacke durch wütende Fans gestorben.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Accra - Ein Schiedsrichter-Assistentin Ghana ist kurz nach einer Attacke durch wütende Fans gestorben. Der 21 Jahre alte Kwame Andoh Kyei war am 2. März wegen einer umstrittenen Entscheidung in einem Drittliga-Spiel angegriffen worden, anschließend aber zunächst nach Hause gefahren. 

Ghanas Verbandssprecher Ibrahim Sannie Daara bestätigte den Fall der Nachrichtenagentur AFP. Ob der Tod im Zusammenhang mit den Angriff steht, sei derzeit noch offen.

"Im Moment wissen wir nicht einmal, ob die Angriffe durch Fans der Heim- oder der Auswärtsmannschaft ausgingen", sagte Daara. Die Polizei in Ghana will die Ergebnisse der Autopsie abwarten, die noch in dieser Woche erfolgen soll. Polizei-Beamte waren bei der Partie nicht anwesend, da die beteiligten Klubs nicht mit Ausschreitungen gerechnet hätten.

Champions League | 09.03.2014

Özil als Gunners-Mutmacher für München - PSG für Bayer gerüstet

Der FC Arsenal ist auch dank seines deutschen Nationalspielers Mesut Özil für die erhoffte Champions-League-Aufholjagd bei Bayern München gerüstet.

Text: SID Bild: FIRO/FIRO/SID-IMAGES/

Köln - Der FC Arsenal ist auch dank seines deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil für die erhoffte Champions-League-Aufholjagd bei Bayern München gerüstet. Drei Tage vor dem Achtelfinalrückspiel in der Königsklasse am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) beim deutschen Meister (Hinspiel: 2:0) zogen die Gunners durch ein klares 4:1 gegen den FC Everton ins Halbfinale des englischen FA-Cups ein.

Auch Frankreichs Champion Paris St. Germain absolvierte in der Ligue 1 durch ein 3:0 beim SC Bastia eine souveräne Generalprobe für das Champions-League-Gastspiel von Bundesligist Bayer Leverkusen am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) an der Seine.

Özil erhielt bei Arsenal nicht nur wegen seines 1:0-Führungstreffers viel Lob von seinem Coach Arsène Wenger. "Er hat jede Menge Drecksarbeit verrichtet", sagte der Franzose zur verbesserten des zuvor in die Kritik geratenen Mittelfeldstrategen. Özils erstes Tor nach gut dreimonatiger Durststrecke ebnete den Weg zum Pokalerfolg, den Mikel Arteta (68.) und Olivier Giroud mit einem Doppelpack (83. und 85.) perfekt machten. Özils deutscher Team Lukas Podolski kam nicht zum Einsatz.

Bei PSG, das gegen Leverkusen mit einem 4:0-Vorsprung ins Spiel geht, schrieb Superstar Zlatan Ibrahimovic erneut ein Stück schwedische Fußball-Geschichte: Durch sein 1:0 avancierte "Ibrakadabra" mit nunmehr insgesamt 226 Toren zum treffsichersten Schweden-Legionär im Ausland, nachdem Ibrahimovic die Bestmarke bis Samstag mit Gunnar Nordahl teilen musste. Den klaren PSG-Erfolg auf Korsika besiegelte Ezequiel Lavezzi (19. und 88.).

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden