Energie Cottbus/Energie Cottbus/

3. Liga | 07.07.2014

Cottbus holt Stürmer Pawela

Fußball-Drittligist Energie Cottbus hat Stürmer Fabian Pawela vom polnischen Erstligisten Podbeskidzie Bielsko-Biala verpflichtet.

Cottbus - Fußball-Drittligist Energie Cottbus hat Stürmer Fabian Pawela vom polnischen Erstligisten Podbeskidzie Bielsko-Biala verpflichtet. Der 28-Jährige erhält in der Lausitz einen Vertrag bis 2016 und die Rückennummer 9. In 54 Spielen in der Ekstraklasa erzielte der Pole zwölf Tore.

3. Liga | 04.07.2014

3. Liga: Cottbus verpflichtet Pospech und Wolf

Fußball-Drittligist Energie Cottbus hat Stürmer Zbynek Pospech vom tschechischen Erstligisten Slavia Prag verpflichtet.

Cottbus - Fußball-Drittligist Energie Cottbus hat Stürmer Zbynek Pospech vom tschechischen Erstligisten Slavia Prag und Innenverteidiger Patrick Wolf von Wormatia Worms verpflichtet. Der 31-Jährige Pospech erhält beim Zweitliga-Absteiger aus der Lausitz einen Zweijahresvertrag. In 141 Spielen in der höchsten tschechischen Spielklasse erzielte Pospech 50 Tore und gab 13 Vorlagen.

"Zbynek Pospech hat in den persönlichen Gesprächen mit uns einen sehr entschlossenen Eindruck gemacht. Er weiß genau, was er will", sagte der Sportliche Leiter Roland Benschneider: "In der Sturmspitze haben wir genau die Mischung aus Erfahrung, Treffsicherheit und Durchsetzungsvermögen gesucht."

Wolf überzeugte im Probetraining und unterschrieb zunächst bis zum Juni 2015. Unter anderem für Wacker Burghausen absolvierte der 25-Jährige bisher 70 Spiele in der 3. Liga.

3. Liga | 11.06.2014

Cottbus verpflichtet Kaufmann

Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus hat den österreichischen Mittelfeldspieler Leonhard Kaufmann verpflichtet.

Cottbus - Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus hat den österreichischen Mittelfeldspieler Leonhard Kaufmann verpflichtet. Der 25-Jährige kommt von Sturm Graz und unterschrieb einen Einjahresvertrag. "Leonhard Kaufmann ist ein schneller, technisch starker Mittelfeldspieler mit gutem Eins-gegen-Eins-Verhalten", sagte Roland Benschneider, sportlicher Leiter der Lausitzer.

3. Liga | 28.05.2014

Bei Cottbus kehrt Nachwuchskeeper Oberschmidt zurück

Nach dem Abstieg in die 3. Fußball-Liga treibt Energie Cottbus seine Personalplanungen für die kommende Saison voran.

Cottbus - Nach dem Abstieg in die 3. Fußball-Liga treibt Energie Cottbus seine Personalplanungen für die kommende Saison voran. Bei den Brandenburgern kehrt Torhüter Max Oberschmidt zurück. Der 19-Jährige, der zuletzt beim englischen Premier-League-Club FC Fulham und beim schottischen Rekordpokalsieger Celtic Glasgow gespielt hatte, unterschrieb einen Vertrag bis 2016. 

"Mit Max Oberschmidt und Fritz Pflug haben wir nunmehr zwei junge Keeper hinter Routinier René Renno, die an höhere Aufgaben herangeführt werden können. Das ist eine optimale Konstellation", sagte der Sportliche Leiter Roland Benschneider über den 1,87 m großen Torhüter, der in Cottbus bis 2010 ausgebildet worden war.

3. Liga | 22.05.2014

3. Liga: Cottbus holt Holz und Makarenko

Nach dem Abstieg in die 3. Fußball-Liga treibt Energie Cottbus seine Personalplanungen für die kommende Saison voran.

Cottbus - Nach dem Abstieg in die 3. Fußball-Liga treibt Energie Cottbus seine Personalplanungen für die kommende Saison voran. Am Donnerstag gaben die Lausitzer die Verpflichtungen der Mittelfeldspieler Marco Holz und Anton Makarenko bekannt. 

Der 24-Jährige Holz kommt von Wacker Burghausen und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Makarenko (25) spielte zuletzt für den Chemnitzer FC und erhielt zunächst einen Vertrag bis 30. Juni 2015.

2.Bundesliga | 02.05.2014

Cottbus: Benschneider will auf Jugend setzen, Renno verlängert

Der neue Sportliche Leiter Roland Benschneider will nach dem Abstieg des Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus auf den Nachwuchs bauen.

Cottbus - Der neue Sportliche Leiter Roland Benschneider will nach dem Abstieg des Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus auf den Nachwuchs bauen. "Der Jugend gehört die Zukunft. Wir werden auf junge deutsche Spieler setzen. Wir möchten wieder den regionalen Bezug herstellen, für den Cottbus steht", sagte der ehemalige Bundesligaprofi bei seiner offiziellen Vorstellung am Freitag.

Den direkten Wiederaufstieg gab Benschneider nicht explizit als Ziel für die kommende Saison aus. "Ich hoffe, dass wir oben dabei sind", betonte der 33-Jährige, dessen Verpflichtung die Lausitzer am Mittwoch bekannt gegeben hatten. Bei der Trainersuche gebe es noch keinen neuen Stand, allerdings bestätigte Benschneider, dass der ehemalige Bielefelder Coach Stefan Krämer zum Kandidatenkreis gehöre.

Torhüter René Renno wird auch in der kommenden Saison das Cottbuser Trikot tragen. Der 35-Jährige verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2016. "René ist menschlich und sportlich über jeden Zweifel erhaben, war nie verletzt und hat sich auch in kritischen Situationen immer der Verantwortung und in den Dienst der Mannschaft gestellt", sagte Benschneider: "Und er ließ nie einen Zweifel daran, dass er unbedingt beim FC Energie bleiben und die Scharte mit auswetzen will."

2.Bundesliga | 11.02.2014

Rekordstrafe von 40.000 Euro für Energie Cottbus

Zweitligist Energie Cottbus ist vom Sportgericht des DFB wegen mehrerer Fan-Vergehen zu einer Rekordstrafe in Höhe von 40.000 Euro verurteilt worden.

Cottbus - Fußball-Zweitligist Energie Cottbus ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen mehrerer Fan-Vergehen zu einer Rekordstrafe in Höhe von 40.000 Euro verurteilt worden. Für den abgeschlagenen Tabellenletzten der 2. Liga ist es die höchste Sanktion der Vereinsgeschichte. Seit 2011 wurde der Klub zu insgesamt 120.000 Euro verurteilt.

Der DFB ahndete dieses Mal das Verhalten von Cottbuser Fans, die in den Auswärtsspielen in Dresden und Magdeburg Pyrotechnik eingesetzt hatten. Zudem hatte es im Heimspiel gegen Ingolstadt grob unsportliche Rufe gegen die Gäste gegeben.

Wie der Verein mitteilte, konnten sieben Personen identifiziert werden, gegen die nun ein Stadionverbot verhängt wird. Zudem leitet Cottbus zivilrechtliche Schritte gegen die Unruhestifter ein.

"Die Strafe ist mindestens so alarmierend wie die Tatsache, dass sich unter den identifizierten Stadionbesuchern auch junge Erwachsene befinden. Wie sehr sie damit nicht nur unserem Verein, sondern auch ihrer persönlichen Zukunft schaden, ist erschreckend", sagte Cottbus-Geschäftsführer Normen Kothe.

Cottbus steht derzeit neun Punkte hinter dem Tabellenvorletzten Dynamo Dresden, der Abstieg in die 3. Liga scheint kaum noch abzuwenden zu sein.

2.Bundesliga | 05.01.2014

Augsburger Fetsch wechselt nach Cottbus

Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat Offensivspieler Mathias Fetsch unter Vertrag genommen.

Cottbus - Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat Offensivspieler Mathias Fetsch unter Vertrag genommen. Der 25-Jährige wechselt auf Leihbasis vom Bundesliga-Neunten FC Augsburg in die Lausitz und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Fetsch, der in der laufenden Saison zu einem Kurzeinsatz kam, soll in den kommenden Tagen den Medizincheck absolvieren.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden