Arminia Bielefeld//

3. Liga | 09.04.2013

Bielefelder Jerat erfolgreich operiert

Tim Jerat von Arminia Bielefeld ist erfolgreich am Trommelfell operiert worden. Der 31-Jährige hatte sich vergangenen Freitag im Training einen Trommelfellriss zugezogen.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Bielefeld - Mittelfeldspieler Tim Jerat vom Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld ist am Dienstag erfolgreich am Trommelfell operiert worden. Der 31-Jährige hatte sich vergangenen Freitag im Training einen Trommelfellriss zugezogen. Wie der Tabellenführer mitteilte, wird Jerat spätestens in zwei Wochen wieder das komplette Mannschaftstraining absolvieren.

3. Liga | 29.01.2013

Glasner wechselt von Cottbus nach Bielefeld

Sebastian Glasner wechselt vom Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus zu Drittligist Arminia Bielefeld.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Cottbus/Bielefeld - Sebastian Glasner wechselt vom Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus zu Drittligist Arminia Bielefeld. Nach Angaben der Ostwestfalen unterschrieb der 27 Jahre alte Stürmer einen Vertrag bis 2015. 

3. Liga | 25.01.2013

Nachlizenzierung: Bielefeld erfüllt Auflagen

Arminia Bielefeld kann die Spielzeit 2012/13 unbeschwert zu Ende bringen. Der DFB bescheinigte dem Drittligisten die vollständige Erfüllung der erteilten Auflage.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Bielefeld - Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld kann die Spielzeit 2012/13 unbeschwert zu Ende bringen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bescheinigte dem früheren Bundesligisten im Rahmen des Nachlizenzierungsverfahrens die vollständige Erfüllung der Anfang Dezember 2012 erteilten Auflage und damit auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die laufende Saison.

3.Liga | 17.01.2013

Arminia verzichtet auf Berufung

Drittligist Arminia Bielefeld hat nach einem brisanten Urteil auf die angekündigte Berufung verzichtet, sieht aber keinen für den Fußball gefährlichen Präzedenzfall.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Bielefeld - Drittligist Arminia Bielefeld hat nach einem brisanten Urteil auf die angekündigte Berufung verzichtet, sieht aber keinen für den Fußball gefährlichen Präzedenzfall. Der langjährige Bundesligist einigte sich mit seinem Ex-Spieler Manuel Bölstler außergerichtlich.

Der heute für Drittligist Karlsruher SC spielende Bölstler hatte geklagt, weil sein ursprünglich auf zwei Jahre ausgelegter Vertrag nach einer betreffenden Klausel durch den Abstieg in die dritte Liga gekündigt worden war. Das Arbeitsgericht Bielefeld gab ihm Recht und erklärte die Klausel für unwirksam. Es handele sich "um eine sogenannte unzulässige auflösende Bedingung, die das Beschäftigungsrisiko dem Arbeitnehmer aufbürde". Außerdem sei der Abstieg aus der zweiten Liga "als betriebsbedingter Grund anzusehen, der die außerordentliche Kündigung des befristeten Arbeitsverhältnisses nicht rechtfertigen" könne.

"Das ist kein Präzedenzfall, weil der Fall sehr komplex ist und in dieser Konstellation ein Sonderfall", sagte Arminia-Geschäftsführer Marcus Uhlig dem SID: "Die Verträge werden weiterhin so formuliert sein, dass sie für Liga A und B gelten, und da wird kein Gericht dagegen sprechen. In diesem Fall wurde ein Mustervertrag mit Individualvereinbarungen kombiniert, die nicht präzise formuliert waren. Das hat das ganze Chaos verursacht."

In den Augen des studierten Juristen Uhlig habe es "für beide Seiten gute Gründe gegeben, das durchzuziehen. Man kann vortrefflich streiten, wer mehr Recht hat. In diesem Fall gibt es nicht nur Schwarz und Weiß. Auch das Gericht hat in seinem Urteil erklärt, dass Bölstler 'überwiegend Recht' hat. Der Fall wäre sicher mit großer Spannung verfolgt worden. Aber wenn wir das juristisch weiter ausgefochten hätten, hätte es nur Verlierer geben können."

Uhlig erklärte, dass sich "beide Seiten hochgeschaukelt und keine gute Außendarstellung abgegeben" hätten: "Jetzt haben wir eine Lösung gefunden, mit der beide Seiten gut leben können und sind froh, dass wir eines der dunkelsten Kapitel der Vereinsgeschichte aus der Vergangenheit geschlossen haben."

National | 16.01.2013

LAG Hamm verhandelt Kündigung wegen Abstiegs

Das Landesarbeitsgericht Hamm verhandelt am 22. Januar die Klage eines Ex-Profis von Arminia Bielefeld und könnte ein richtungweisendes Urteil für Verträge im Profifußball fällen.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Hamm - Das Landesarbeitsgericht Hamm verhandelt am 22. Januar die Klage eines Ex-Profis von Arminia Bielefeld und könnte möglicherweise ein richtungweisendes Urteil für künftige Verträge im Profifußball fällen.

Dem 29-Jährigen war 2011 nach dem Abstieg der Arminia aus der 2. Fußball-Bundesliga gekündigt worden, weil sein bis 2012 laufender Vertrag nur für die Bundesliga und 2. Bundesliga gültig war. Das Arbeitsgericht Bielefeld sah die vertragliche Vereinbarung, die eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses für den Fall des Abstiegs vorsehe, als unwirksam an. Gegen dieses Urteil hatte der Verein Berufung eingelegt, die nun in Hamm verhandelt wird.

Das Gericht in Bielefeld hatte zudem erklärt, dass der Abstieg aus der 2. Bundesliga als betriebsbedingter Grund anzusehen sei, der die außerordentliche Kündigung des befristeten Arbeitsverhältnisses nicht rechtfertigen könne.

3. Liga | 01.10.2012

Bielefeld verhängt Stadionverbot wegen Rauchbombe

Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld hat ein bundesweites Stadionverbot gegen einen Arminia-Fan verhängt.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Bielefeld - Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld hat ein bundesweites Stadionverbot gegen einen Arminia-Fan verhängt. Im Vorfeld der Begegnung gegen den Chemnitzer FC am vergangenen Dienstag hatte die Polizei bei dem Anhänger auf dem Weg ins Stadion einen sogenannten Rauchtopf gefunden. Zudem leiteten die Ostwestfalen ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein.

3. Liga | 05.06.2012

Bielefeld verpflichtet Riese

Drittligist Arminia Bielefeld hat Philipp Riese (22) als dritten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Der Mittelfeldspieler kommt von Regionalligist ZFC Meuselwitz.

Text: SID Bild: Arminia Bielefeld//

Bielefeld - Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld hat Philipp Riese als dritten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt vom Regionalligisten ZFC Meuselwitz zum ehemaligen Bundesligisten und erhält einen Zweijahresvertrag.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden