Uli Stein

0Zum 60. Geburtstag von Uli Stein

Zum 60. Geburtstag von Uli Stein

Alles auf Sieg

Was macht eigentlich Uli Stein? Zuletzt war er Torwarttrainer in Aserbaidschan oder kritisierte HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga. Heute wird er 60 Jahre alt. Hier ein Parforceritt durch seine außergewöhnliche Karriere.

0Die 11 des Spieltags (7)

Die 11 des Spieltags (7)

Verstehen Sie Spaß?

Arjen Robben veräppelt halb Hannover, Köln lässt den Kettenhund von der Leine und in Hamburg googelt Uli Stein den Weg nach Canossa. Hätte früher nichtmal das Ballnetz getragen - unsere 11 des Spieltags

0Konkurrenz zwischen den Pfosten?

Konkurrenz zwischen den Pfosten?

Reina Wahnsinn

Der FC Bayern hat Liverpool-Legende Pepe Reina verpflichtet und setzt damit auf einen starken Ersatzmann hinter Manuel Neuer. Auch andere Topklubs verschärfen die Konkurrenz zwischen den Pfosten. Warum eigentlich?

0Die 11FREUNDE-Presseschau vom 23.10.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 23.10.2012

Eine Hertha-Legende

Alex Alves ist an Leukämie erkrankt. Die Fifa verkündet den zukünftigen Einsatz der Torlinientechnik. Und ein Schiedsrichter in Bolivien lässt einen Elfmeter dreimal wiederholen. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

0Als Eintracht Frankfurt die Deutsche Meisterschaft vergeigte

Als Eintracht Frankfurt die Deutsche Meisterschaft vergeigte

Ein dreckiger Haufen

Vier Spiele, vier Siege – wer denkt bei dem gegenwärtigen Erfolg von Eintracht Frankfurt nicht an die glorreichen Jahre Anfang der Neunziger? Tragisch: Die vielleicht beste Frankfurter Mannschaft aller Zeiten vergeigte vor 20 Jahren die Krönung – und verspielte auf sensationelle Art und Weise noch die Deutsche Meisterschaft.

0Wie Eintracht Frankfurt die Liga verzückte

Wie Eintracht Frankfurt die Liga verzückte

Und es war Sommer

Im Spätsommer 1993 begeistert eine Mannschaft die Bundesliga, der man knapp ein Jahr zuvor eigentlich den Todesstoß versetzt hatte. Eintracht Frankfurt spielt so wunderbaren Fußball, dass Maurizio Gaudino heute noch sagt: »Schöner war es nie«.