Oliver Kahn

0Michael Tarnat weint noch einmal

Michael Tarnat weint noch einmal

»Warum? Warum? Warum?«

Michael Tarnat stand am Pfosten, als das Unheil ins Bayern-Tor einschlug. Noch heute plagt ihn die Erinnerung an das 1:2 für ManU im CL-Finale 1999. Wir sprachen mit ihm über seinen Zusammenbruch, Baslers Party und Effes Schwur.
0Die besten WM-Bilder

Die besten WM-Bilder

Album eines Turniers

Heute kommt unser WM-Sonderheft auf den Markt. Wer es bis dahin nicht mehr aushalten kann, den wollen wir mit Bildern der WM-Geschichte versorgen. Von 1930 bis 2006, von Enrique Ballesteros bis Zinedine Zidane.
0Hans-Jörg Butt beim FC Bayern

Hans-Jörg Butt beim FC Bayern

Das Methusalem-Komplott

Der FC Bayern holte ihn als loyalen Ersatzmann für Jungspund Michael Rensing, und es schien, als würde sich Hans-Jörg Butt damit langsam in Altersteilzeit begeben. Doch in München hebt der 35-Jährige nun noch mal richtig ab.
0Die Rückkehr von »ran«

Die Rückkehr von »ran«

Wie fühlen Sie sich?

Und wir dachten, wir hätten es hinter uns! Ab heute Abend nennt SAT.1 sein Fußballformat wieder »ran«. Müssen wir uns jetzt wieder durch Spielerfrauen und Statistiken vom Wesentlichen abhalten lassen? Ein Blick zurück im Zorn.
0Oliver Kahn wird 40

Oliver Kahn wird 40

»...dann reagiert die Seele«

40 Jahre Titan: Oliver Kahn feiert Geburtstag. Anlass, noch einmal das Interview zu bringen, das er uns 2007 gab. Eine Bilanz seiner Karriere zwischen Triumphen und Niederlagen, zwischen Teamgeist und Einsamkeit.
0Die Karriere des Kahn (1)

Die Karriere des Kahn (1)

Die Mutter aller Torhüter

Nur die Älteren unter uns können sich noch an eine Bundesliga ohne ihn erinnern. Doch nun ist es soweit: Oliver Kahn tritt ab. Wir blicken zurück, durch Bananenhagel, auf unfassbare Paraden und ein Denkmal, das schwer zu lieben war.
0Winnie Schäfer über Oliver Kahn

Winnie Schäfer über Oliver Kahn

»Ich musste ihn bremsen«

1990 machte Winnie Schäfer Oliver Kahn beim KSC zur Nummer 1 – ein bisschen auch aus Angst: »Er war so geladen, ich dachte, der geht mir an die Gurgel.« Nun, kurz vor dem Ende der Wahnsinnskarriere, blicken wir mit Schäfer zurück.

Seiten