Markus Babbel

0Zur Entlassung von Markus Babbel

Zur Entlassung von Markus Babbel

Gelangweilt von der Langeweile

Nach nur sieben Siegen in neun Monaten wurde Markus Babbel am Montagnachmittag bei der TSG Hoffenheim entlassen. Es war die einzig richtige Entscheidung: Der Trainer war gelangweilt, die Spieler waren gelangweilt, die Fans waren gelangweilt. Ein Kommentar über ein großes Missverständnis.

0Wieses schleichender Abstieg

Wieses schleichender Abstieg

Tim Krise

In einer überschaubaren Zeitspanne ist Tim Wiese von der Nummer 2 in der deutschen Nationalmannschaft zum ausgebooteten Problemkeeper bei der TSG Hoffenheim geworden. Die Chronik eines Abstiegs.

0Die Bundesliga-Vorschau: 1899 Hoffenheim

Die Bundesliga-Vorschau: 1899 Hoffenheim

Auf nach Europa

Seit vier Jahren gehört 1899 Hoffenheim nun schon der Bundesliga an. Dreimal hintereinander landete man zuletzt auf Platz 11. Zu wenig für die eigenen Ansprüche. Mit der neuen Nummer Eins Tim Wiese und einer gepimpten Offensive gibt es nur ein Ziel. Und das heißt Europa.

0Die 11FREUNDE-Presseschau vom 17.08.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 17.08.2012

Aus drei mach zwei

Ralf Fährmann wird beim FC Schalke 04 in die Reserve verbannt. Markus Babbel spricht vor der ersten Pokalrunde über Tim Wiese und Joselu. Und der niederländische Verband reagiert rigoros auf Gewalt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

0Nach dem Wechsel von Joselu zur TSG Hoffenheim

Nach dem Wechsel von Joselu zur TSG Hoffenheim

Das Jugendversprechen

Die TSG Hoffenheim hat Joselu von Real Madrid verpflichtet. Es ist der nächste Transfer, der so gar nicht zu Dietmar Hopps Jugendplänen passen will. Der Mäzen trat einst an, einen eigenen Superstar in der Bundesliga herauszubringen. Es scheint, als wären die Hoffenheimer verdammt, daran zu scheitern. 

0Hat Hertha BSC ein Führungsproblem?

Hat Hertha BSC ein Führungsproblem?

Nochmal nachladen

Nach der Entlassung von Michael Skibbe gilt Manager Michael Preetz als Sündenbock in der Hertha-Misere. Die Trainerverpflichtung war zweifellos ein Flop, doch mit seinem Mut, diese Entscheidung rasch zu korrigieren, entpuppt sich Preetz auch als konsequenter Krisenmanager.