Bastian Schweinsteiger

0Charme-Offensive der WM-Stars

Charme-Offensive der WM-Stars

Es wird kuschelig

Bisher läuft es für die meisten Stars der WM wie am Schnürchen. Messi, Neymar, Robben, alle treffen. Viel überraschender ist aber der Sympathie-Kurs, den die Fußball-Elite aktuell fährt. Was ist da los?

0Was wird aus Bastian Schweinsteiger?

Was wird aus Bastian Schweinsteiger?

Die Randfigur

Er ist allen sympathisch, hat viel für den deutschen Fußball getan - aber nun steht er am Rande der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien. Wird er noch eine tragende Rolle spielen oder sehen wir den Anfang des Endes eines großartigen Spielers?

0Andrea Petkovic im Interview

Andrea Petkovic im Interview

»Fußballer sind behüteter«

Andrea Petkovic spielt heute ihr Halbfinal-Match bei den French Open. Was die Dame mit Fußball zu tun hat? Mehr als man denkt. In unserer Ausgabe 122 erzählte sie uns von ihrer Liebe zu Eintracht Frankfurt, ihrem Austausch mit Maik Franz und einer Ansage von Bastian Schweinsteiger.

0Bayern-ManUnited im Liveticker

Bayern-ManUnited im Liveticker

Bang! Boom! Bang!

»Wie glücklich ist man, wenn man so gewonnen hat?« - »Dann ist man natürlich sehr glücklich.« Der FC Bayern grinst sich ins Halbfinale, auch weil Moyes auf Solskjaer verzichtet. Auf der Bank sagt sich Pep Guardiola immer wieder, dass er Pep Guardiola ist. Und der Liveticker? Stieg tief in die deutschen Filmgeschichtsasservate, um das Drama begreiflich zu machen. 

0Erlebt das Treten ein Comeback?

Erlebt das Treten ein Comeback?

»Dirty Schwein« ruppt wieder

Nachdem die »Daily Mail« Bastian Schweinsteiger als »Dirty Schwein« bezeichnet hat, freut sich unser Redakteur Dirk Gieselmann auf sein Comeback als Treter. Sollte das Ruppen wieder in Mode kommen, ist für ihn vielleicht auch noch ein Platz im Kader von Joachim Löw.

0Ortsbesuch: Meister werden mit dem FC Bayern

Ortsbesuch: Meister werden mit dem FC Bayern

»...ist scheißegal«

Der FC Bayern München reiste als alter Deutscher Meister nach Berlin und kehrt als neuer nach München zurück. Der Weg zum ersten Titel 2014 sprengt sämtliche Rekorde. Die Euphorie nach dem Erfolg hielt sich hingegen in Grenzen. Ein Ortsbesuch im Olympiastadion.

Seiten