Bild #24

Kurios mutet an, dass Ballack stets als der »Unvollendete« oder »ewige Zweiter« firmiert. Er wurde vier Mal Meister in Deutschland, ein Mal in England, sicherte sich zudem je drei Mal den englischen und deutschen Pokal. Dem Chemnitzer hängt immer noch das Jahr 2002 nach, in dem er drei Mal mit Bayer Leverkusen nur zweiter Sieger wurde, bevor er mit der Nationalelf auch das WM-Finale verlor. Genau ins Schwarze traf er allerdings 2009 während des Aufwärmens mit Chelsea, als er beim Torschuss eine Taube aus dem Strafraum schoss. Und den wichtigsten Erfolg kann ihm sowieso niemand mehr nehmen: Die Volkssternwarte in Drebach benannte einen entdeckten Planetoiden nach Ballack.