Bild #46

Königsblauer Triumph in Weiß

Die jüngeren Leser werden es für einen schlechten Scherz halten, aber der FC Schalke war tatsächlich mal eine deutsche Spitzenmannschaft. Und ja, insgesamt sechs Mal konnte Königsblau auch schon die Meisterschaft feiern. Das letzte Mal war allerdings bereits 1958 als sich die blutjunge Mannschaft (Durchschnittsalter 22,5 Jahre) um Kapitän Berni Klodt im Finale souverän gegen den Hamburger SV durchsetzen konnte. Damals ebenfalls in Reihen der Schalker dabei: Günter »Oscar« Siebert, der später als Präsident vor allem mit der Beinahe-Verpflichtung des Brasilianers Francisco Marinho für Aufsehen sorgte. Bei einem Heimspiel 1975 ließ er unter den Fans Stimmzettel verteilen, um festzustellen, ob die Fans eine Erhöhung des Eintrittsgeldes akzeptieren würden, um den Superstar nach Gelsenkirchen zu holen. Als am Tag darauf die Stimmen ausgezählt werden sollten, fehlte von den Wahlurnen jedoch jede Spur. Marino blieb in Brasilien und Schalke wartet weiterhin auf eine Meisterschale.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden