Bild #35

Hans Meyer

Mit den Bonmots des Trainerveteranen lassen sich vermutlich ganze Bibliothekshallen füllen. Als Beispiel seine reflektierenden Geisteshaltung ging er sogar mal seinem geliebten Sport an die Wäschen und gestand: »Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln.« Feierte seine größten Erfolge als Trainer von Carl-Zeiss Jena. Mit dem Klub erreichte er 1981 sogar das Finale im Europapokal der Pokalsieger, unterlag dort aber mit 1:2 gegen Dynamo Tiflis. Wurde nach dem Mauerfall 1989 jahrelang von der Bundesliga ignoriert und suchte sein Glück in den Niederlanden, ehe Borussia Mönchengladbach den Helmut Schmidt der Trainerszene an den Bökelberg holte. Krönte 2007 seine Karriere im Land des Klassenfeindes schließlich mit dem sensationellen Gewinn des DFB-Pokals mit dem 1. FC Nürnberg. Seine Meinung dazu: »Ich bin nun als Pokalsieger in der DDR und im Westen in die Geschichte eingegangen. Wurde auch Zeit, so viele gibt's nicht mehr von uns.« Das lassen wir mal so stehen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden