Bild #12

»Das Herz des deutschen Fußball schlägt im Ruhrgebiet«, erkannte Franz Beckenbauer 1997 an. Borussia Dortmund gewann die Champions League und Schalke 04 den Uefa-Pokal. »Ruhrpott, Ruhrpott«, schallte es durch die Stadien im Revier. Selbst eine Huldigung teilten sich die beiden Erzfeinde. Mit dem Ruf »Fußball-Gott« bedachten sie ihre Verteidiger, die Dortmunder nannten Jürgen Kohler so, die Schalker feierten Thomas Linke. Während »Kokser« Kohler noch einige Jahre für den BVB kickte, zog es Linke wenig später zu den Bayern. Das Fanzine »Schalke Unser« kommentierte: »Die Wege des Herrn sind unergründlich.«