WM | 12.07.2014

Löw überzeugt: "Diese Mannschaft hat Zukunft"

Bundestrainer Joachim Löw sieht für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auch im Falle einer Final-Niederlage glänzende Perspektiven.

Rio de Janeiro - Bundestrainer Joachim Löw sieht für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auch im Falle einer Final-Niederlage glänzende Perspektiven. "Wir haben einen sehr guten Weg beschritten. Selbst bei einer Niederlage wird nicht alles in Schutt und Asche liegen. Diese Mannschaft hat Zukunft", sagte Löw vor dem WM-Endspiel am Sonntag (21.00 Uhr MESZ/ARD) in Rio de Janeiro gegen Argentinien.

Man habe Spieler, "die auf ihrem Zenit spielen. Wir haben aber auch viele junge Spieler, die eine große Zukunft vor sich haben", sagte der 54-Jährige. Er nannte Marco Reus und Ilkay Gündogan, die nicht bei der WM dabei sind, sowie die WM-Starter Mesut Özil, Mario Götze, Sami Khedira, André Schürrle und Manuel Neuer. Die DFB-Auswahl habe auch künftig "das Potenzial, weltspitze zu sein".

Bundesliga | 12.07.2014

Ya Konan wechselt von Hannover nach Saudi-Arabien

Stürmer Didier Ya Konan kehrt Hannover 96 nach fünf Jahren den Rücken.

Hannover - Stürmer Didier Ya Konan kehrt Hannover 96 nach fünf Jahren den Rücken. Der 30 Jahre alte Ivorer wechselt nach Saudi-Arabien zum achtmaligen Meister Al Ittihad. "Wir waren immer überzeugt von seiner Qualität. Es ging einzig und allein um das Profil, und das passte nicht mehr", sagte Trainer Tayfun Korkut.

Zuvor hatte Hannover bereits den Abschied von Abwehrspieler Sébastien Pocognoli zum englischen Premier-League-Klub West Bromwich Albion vermeldet.

Ya Konan war 2009 von Rosenborg Trondheim nach Hannover gewechselt, in 125 Bundesliga-Spielen erzielte er 39 Tore. Ein neues Vertragsangebot der Niedersachsen hatte er zuletzt nicht angenommen und war mit der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste zur WM nach Brasilien gereist. Dort scheiterte sein Team jedoch bereits in der Vorrunde, Ya Konan kam nur zu einem Kurzeinsatz.

Der 26 Jahre alte Belgier Pocognoli erhält derweil bei West Brom einen Vertrag bis 2017. Über die Ablösesumme machten beide Klubs keine Angaben. Linksverteidiger Pocognoli hatte bei Hannover zuletzt den Durchbruch und damit auch die WM-Teilnahme verpasst.

Bundesliga | 12.07.2014

Aufsteiger Paderborn nur mit Remis in Osnabrück

Neuling SC Paderborn hat in der Vorbereitung auf seine Premieren-Saison in der Fußball-Bundesliga erneut einen Dämpfer hinnehmen müssen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Osnabrück - Neuling SC Paderborn hat in der Vorbereitung auf seine Premieren-Saison in der Fußball-Bundesliga erneut einen Dämpfer hinnehmen müssen. Bei Drittligist VfL Osnabrück kam die Elf von Trainer André Breitenreiter nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Uwe Hünemeier (47.) hatte den SCP zunächst in Führung gebracht, ehe VfL-Neuzugang Kevin Freiberger (68.) der Ausgleich gelang.

Erst am Donnerstag hatte Paderborn beim benachbarten Drittligisten Arminia Bielefeld ein 0:2 kassiert. Gut zwei Wochen zuvor war der Aufsteiger bei einem Blitzturnier in Verl gegen dritt- und viertklassige Gegner sieg- und torlos geblieben.

Bundesliga | 12.07.2014

Augsburg unterliegt Zweitligist Sandhausen

Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat sein zweites Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison verloren.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Kempten - Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat sein zweites Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison verloren. Gegen Zweitligist SV Sandhausen kassierte das Team von Trainer Markus Weinzierl in Kempten eine 2:4 (1:2)-Niederlage. Jan-Ingwer Callsen-Bracker (32.) und Erik Thommy (57.) trafen für den FCA jeweils zum Ausgleich, für Sandhausen waren Rene Gartler (29.), Andrew Wooten (45.), Manuel Stiefler (76.) und Aziz Bouhaddouz (79.) erfolgreich.

Schon am Sonntag trifft Augsburg in einem weiteren Test auf Bayernligist SV Raisting. Sein erstes Vorbereitungspsiel hatte der FCA beim Regionalligisten FC Memmingen mit 3:0 gewonnen.

Bundesliga | 12.07.2014

Neuzugang Joselu gelingt Doppelpack für Hannover

Stürmer Joselu ist ein glänzendes Debüt für Fußball-Bundesligist Hannover 96 gelungen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Barsinghausen - Stürmer Joselu ist ein glänzendes Debüt für Fußball-Bundesligist Hannover 96 gelungen. Der aus Hoffenheim gekommene Spanier erzielte beim 5:1 (3:1) gegen Oberligist FC Germania Egestorf/Langreder zwei Tore (25./43.). 

Zudem waren Edgar Prib (32.), der ebenfalls aus Hoffenheim gewechselte Kenan Karaman (70.) und Leonardo Bittencourt (79.) im ersten Test der Niedersachsen erfolgreich.

Vor 2100 Zuschauern in Barsinghausen war der Gastgeber zunächst durch Sebastian Baar (12.) in Führung gegangen. Hannovers Felipe sah in der 71. Minute die Rote Karte.

Der Erlös des Benefizspiels geht komplett an die Robert-Enke-Stiftung.

Bundesliga | 12.07.2014

Joker Elia schießt Werder zu Sieg in Emden

Dank Joker Eljero Elia hat Fußball-Bundesligist Werder Bremen im siebten Testspiel den sechsten Sieg gefeiert.

Emden - Dank Joker Eljero Elia hat Fußball-Bundesligist Werder Bremen im siebten Testspiel den sechsten Sieg gefeiert. Der zur Pause eingewechselte Niederländer traf beim 6:2 (2:2) gegen Sechstligist Kickers Emden doppelt (47./59.). Sein erstes Tor für Werder erzielte Neuzugang Fin Bartels (70.)

Im ersten Durchgang hatte das Team von Trainer Robin Dutt im Ostfriesland-Stadion mehr Probleme als gedacht mit dem Landesligisten. Die Führungstreffer von Nils Petersen (2.) und Zlatko Junuzovic (27.) glichen Emdens Heiko Visser (12.) und Tido Steffens (33.) jeweils aus. Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Santiago Garcia (86.).

Bundesliga | 12.07.2014

Mainz siegt bei Hjulmands Heim-Premiere

Fußball-Bundesligist Mainz 05 hat beim ersten Heimauftritt von Trainer Kasper Hjulmand den Schweizer Pokalsieger FC Zürich mit 4:1 (1:0) bezwungen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Mainz - Fußball-Bundesligist Mainz 05 hat beim ersten Heimauftritt von Trainer Kasper Hjulmand den Schweizer Pokalsieger FC Zürich mit 4:1 (1:0) bezwungen. Petar Sliskovic (43.), Devante Parker (62./84.) und Todor Nedelew (78.) erzielten vor 2300 Zuschauern im Bruchwegstadion die Treffer, 05-Torhüter Robin Zentner hielt zudem einen Foulelfmeter (58.). Für die Gäste markierte Francisco Rodriguez (82.) das zwischenzeitliche 1:3.

Mainz hatte zuvor auch gegen den Bezirksligisten SV Guntersblum (13:0) sowie die beiden Oberligisten Sportfreunde Eisbachtal (2:1) und Rot-Weiß Darmstadt (5:1) Siege eingefahren.

Bundesliga | 12.07.2014

Calhanoglu trifft bei Debüt für Leverkusen

Hakan Calhanoglu hat bei seinem Debüt für Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen sein erstes Tor erzielt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Leverkusen - Hakan Calhanoglu hat bei seinem Debüt für Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen sein erstes Tor erzielt. Eine Woche nach seinem umstrittenen Wechsel vom Hamburger SV traf der 20-Jährige beim deutlichen 6:0 (3:0) im Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Lierse SK zum zwischenzeitlichen 2:0 (38.).

Vor 3000 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion waren zudem Philipp Wollscheid (5./64.), Kapitän Simon Rolfes (42.), Wladlen Jurtschenko (54.) und Seung-Woo Ryu (80.) erfolgreich. Torhüter David Yelldell hielt einen Foulelfmeter (75.).

Für Leverkusen war es nach dem 5:1-Erfolg bei Carl Zeiss Jena der zweite Sieg im zweiten Test.

Bundesliga | 12.07.2014

Pocognoli wechselt von Hannover zu West Brom

Abwehrspieler Sébastien Pocognoli wechselt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 in die englische Premier League zu West Bromwich Albion.

Hannover - Abwehrspieler Sébastien Pocognoli wechselt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 in die englische Premier League zu West Bromwich Albion. Der 26 Jahre alte Belgier erhält bei den "Baggies" einen Vertrag bis 2017. Über die Ablösesumme machten beide Klubs keine Angaben.

Linksverteidiger Pocognoli hatte bei Hannover zuletzt den Durchbruch und damit auch die WM-Teilnahme verpasst. "Ich finde, dass wir mit diesem Transfer für den Spieler und Hannover 96 eine sinnvolle Lösung gefunden haben. Für seinen weiteren Weg wünschen wir Poco alles Gute", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner.

Pocognoli war im Januar 2013 von Standard Lüttich zu Hannover 96 gewechselt und bestritt seither 33 Pflichtspiele in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa League.

WM | 12.07.2014

Papst Franziskus: "Fußball-WM ist ein Fest der Völker"

Papst Franziskus hat zum Ende der WM in Brasilien erneut auf die Bedeutung des Turniers für die "Freundschaft zwischen den Völkern" hingewiesen.

Vatikanstadt - Papst Franziskus hat zum Ende der Fußball-WM in Brasilien erneut auf die Bedeutung des Turniers für die "Freundschaft zwischen den Völkern" hingewiesen. "Die Weltmeisterschaft führte Menschen verschiedener Länder und Religionen zusammen. Möge der Sport stets die Kultur der Begegnung fördern", schrieb der Papst am Samstag auf seinem Twitter-Account @Pontifex, einen Tag vor dem Finale zwischen Deutschland und seinem Heimatland Argentinien (21.00 Uhr MESZ/ARD).

Schon zu Beginn der Endrunde hatte der Papst die Hoffnung geäußert, dass das Turnier "in einem Geist wahrer Brüderlichkeit" ausgetragen werde. Papst Franziskus gilt als Fan des argentinischen Erstligisten Atlético San Lorenzo de Almagro aus seiner Heimatstadt Buenos Aires. Der vatikanische Pressesprecher Federico Lombardi schloss jedoch aus, dass Papst Franziskus am Sonntag im Fernsehen das WM-Endspiel verfolgen werde. Der Anpfiff sei für den Papst, der stets früh aufstehe, zu spät angesetzt.

Das päpstliche Kulturkonzil hatte für das WM-Finale am Sonntag zu einem Moment der Stille in Gedenken an die Leidtragenden der Kriege auf der ganzen Welt aufgerufen. Kardinal Gianfranco Ravasi, Vorsitzender des Konzils, sagte: "Einige wollen eine Sekunde des Innehaltens, aber alle eint der Wunsch nach einem Ende des Blutvergießens."

 

 

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden