WM

WM-Vergabe künftig durch FIFA-Kongress

Die Vergabe von Endrunden der Fußball-WM erfolgt künftig durch den Kongress des Weltverbandes FIFA. SID-IMAGES/AFP/FABRICE COFFRINI

Port-Louis - Die Vergabe von Endrunden der Fußball-WM erfolgt künftig durch den Kongress des Weltverbandes FIFA. Einen entsprechenden Vorschlag der Verbandsspitze nahmen die Delegierten der 209 FIFA-Mitgliedsverbände auf dem Kongress auf Mauritius mit 198:2 Stimmen an. Bisher hatten ausschließlich die Mitglieder der FIFA-Exekutive die Gastgeber von WM-Turnieren bestimmt. Die Änderung inklusive der Begrenzung der Wahl künftig auf wieder nur noch eine WM-Endrunde ist Teil des sogenannten Reformprogramms der FIFA und eine Konsequenz aus den Korruptionsvorwürfen bei der Vergabe der WM-Endrunden 2018 nach Russland und 2022 nach Katar. Die neue Regelung greift erstmals bei der Entscheidung über den Ausrichter der WM-Endrunde 2026.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!