WM

WM-Quali: Aufatmen in England, Polen scheitert

England darf weiter auf die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien hoffen. Die Three Lions gewannen das wichtige Spiel gegen Montenegro mit 4:1 (0:0). SID-IMAGES/AFP/ADRIAN DENNIS

London - England hat sein Horror-Szenario vorerst abgewendet und darf weiter auf die Teilnahme an der Fußball-WM 2014 in Brasilien hoffen. Die Three Lions gewannen das wichtige Spiel gegen Montenegro in London mit 4:1 (0:0) und behaupteten damit nicht nur die Tabellenführung, sondern haben nun schon den zweiten Platz in der Gruppe H sicher.

Der zuletzt kritisierte Wayne Rooney brachte England in Führung (48.). Brank Boskovic traf per Eigentor (62.), ehe Dejan Damjanovic (71.) den Anschluss markierte. Andros Townsend (78.) und Daniel Sturridge (90.+2/Elfmeter) machten den Sieg perfekt.

Polen wird derweil nicht nach Brasilien reisen. In Charkow unterlag Polen der Ukraine 0:1 (0:0) und muss im kommenden Sommer zuschauen. Die Ukraine hat auf Rang zwei bei einem Zähler Rückstand auf England weiter Chancen auf die direkte Qualifikation.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!