Bundesliga

Werder Bremen trennt sich von Co-Trainern

Fußball-Bundesligist Werder Bremen trennt sich nach Trainer Thomas Schaaf auch von dessen Co-Trainern Wolfgang Rolff, Matthias Hönerbach und Michael Kraft (Torwarttrainer). SID-IMAGES/Pixathlon/

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen trennt sich nach Trainer Thomas Schaaf auch von dessen Co-Trainern Wolfgang Rolff, Matthias Hönerbach und Michael Kraft (Torwarttrainer). Wie der Verein bekannt gab, betreute das Trio die Mannschaft noch am Freitagabend im Testspiel bei Atlas Delmenhorst und ist ab Samstag beurlaubt. "Ein neuer Trainer wird auf jeden Fall einen eigenen Mitarbeiterstab mitbringen, daher haben wir uns für diesen Schritt entschieden", sagte Geschäftsführer Thomas Eichin.

Rolff zeigte sich "nicht überrascht" von der Beurlaubung. Es sei Teil des Geschäfts, dass ein neuer Trainer eigene Assistenten mitbringe. Der 53-Jährige hatte Ex-Trainer Schaaf neun Jahre an der Weser unterstützt. Werders Wunschkandidat Robin Dutt, der noch auf die Freigabe aus seinem Vertrag als DFB-Sportdirektor wartet, plant mit Damir Buric und Marco Langner, mit denen der 48-Jährige schon beim SC Freiburg und bei Bayer Leverkusen zusammengearbeitet hatte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!