International | 12.06.2013

Weltmeister Spanien besiegt Irland

Spanien hat sein letztes Länderspiel vor dem Confed Cup gewonnen. Im Yankee Stadium von New York setzte sich die Selección gegen Irland mit Trainer Giovanni Trapattoni 2:0 durch.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/DON EMMERT

New York - Fußball-Weltmeister Spanien hat sein letztes Länderspiel vor dem Confed Cup in Brasilien (15. bis 30. Juni) nach einer lange Zeit dürftigen Vorstellung gewonnen. Im Yankee Stadium von New York setzte sich die Selección ohne Bayern Münchens Triple-Sieger Javi Martínez gegen Irland mit Trainer Giovanni Trapattoni 2:0 (1:0) durch.

Vor 39.368 Zuschauern erzielte Roberto Soldado (69.) den Führungstreffer, Juan Mata (88.) markierte den Endstand. Am Sonntag trifft Spanien zum Auftakt des Confed Cups auf Uruguay, die weiteren Gegner in Gruppe B sind Tahiti (20. Juni) und Nigeria (23. Juni).

"Wir haben das erreicht, was wir uns vorgenommen hatten", sagte Spaniens Trainer Vicente del Bosque, "es war eine gute Vorbereitung. Wir sind jetzt besser als vor den Testspielen." Zuvor hatte Spanien die Auswahl Haitis glanzlos mit 2:1 bezwungen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden