WM | 07.09.2013

Vogts und Aserbaidschan mit Achtungserfolg

Berti Vogts hat mit der Fußball-Nationalmannschaft Aserbaidschans einen Tag nach dem sicheren WM-Aus einen 1:1-Achtungserfolg in Israel gelandet.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Köln - Der frühere Bundestrainer Berti Vogts hat mit der Fußball-Nationalmannschaft Aserbaidschans einen Tag nach dem sicheren WM-Aus zumindest einen Achtungserfolg gelandet. Im Qualifikationsspiel für Brasilien 2014 kamen die Süd-Osteuropäer in Israel zu einem 1:1 (0:0). Durch Russlands Sieg am Freitag (4:1 gegen Luxemburg) hatte das weiter sieglose Aserbaidschan schon vor dem Spiel keine Chance mehr auf die Endrundenteilnahme.

Am Samstag musste Vogts ohne seinen Co-Trainer Olaf Janßen auskommen, der seit Mittwoch Chefcoach beim Zweitligisten Dynamo Dresden ist. Auch Vogts hatte zuletzt angekündigt, seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Israel verpasste durch das Unentschieden mit nun 12 Punkten den Anschluss an die Spitzengruppe aus Portugal (17) und Russland (15). Aserbaidschan ist nach fünf Unentschieden Fünfter der Gruppe F.

Rahid Amirgulijew (61.) hatte Aserbaidschan in Führung gebracht, der Ex-Lauterer Itay Shechter (73.) glich aus.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden