Bundesliga | 27.08.2013

VfL-Trainer Hecking: "Konstanz reinbringen"

Nach Ansicht von Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking muss der Fußball-Bundesligist auf dem Weg zum Erfolg vor allem die Leistungsschwankungen abstellen.

Wolfsburg - Nach Ansicht von Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking muss der Fußball-Bundesligist auf dem Weg zum Erfolg vor allem die Leistungsschwankungen abstellen. "Klar ist: Wir wollen in diesem Jahr Akzente setzen. Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir allerdings unbedingt Konstanz reinbringen", sagte der VfL-Coach im Interview mit eurosport.yahoo.de: "Wir wollen mittelfristig international spielen. Sollten wir bereits in dieser Saison auf einem Europapokalplatz landen, nehmen wir das gerne mit."

Derzeit liegen die Wolfsburger mit einem Sieg und zwei Niederlagen auf dem neunten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) empfangen die Niedersachsen Aufsteiger Hertha BSC.

Fortschritte hätte sein Verein, so Hecking, bei der Außendarstellung und bei der Einbindung von Nachwuchsspielern gemacht. "Wir wissen genau, dass unser Image noch nicht so ist, wie wir uns das wünschen. Klaus Allofs und ich tun alles dafür, den VfL in der Öffentlichkeit positiv zu positionieren. Ich denke, wir sind inzwischen auf einem guten Weg", sagte der 48-Jährige. Vor allem sei wichtig, dass die Menschen ein "schlüssiges Konzept erkennen können".

Dazu gehöre auch die Integration von Talenten. Drängt sich ein junger Spieler auf, bekommt er eine Chance. Und zwar eine echte! Dafür stehe ich", betonte er: "Was nützt uns die exzellente Arbeit in unserem Leistungszentrum, wenn die Jungs irgendwann weglaufen."

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden