International

Vertragsstreit zwischen Barrios und Guangzhou

Der ehemalige Fußball-Bundesligaprofi Lucas Barrios befindet sich im offenen Vertragsstreit mit seinem Noch-Arbeitgeber Guangzhou Evergrande. SID-IMAGES/AFP/WILLIAM WEST

Peking - Der ehemalige Fußball-Bundesligaprofi Lucas Barrios befindet sich im offenen Vertragsstreit mit seinem Noch-Arbeitgeber Guangzhou Evergrande. Der Ex-Stürmer von Vizemeister Borussia Dortmund beschuldigt den Meister und Spitzenreiter der chinesischen Super League, ihm nicht sein volles Gehalt gezahlt zu haben.

Er habe "finanziellen Schaden" genommen und sagte am Mittwoch in einem Statement auf seiner Webseite, dass der Verein "ihm einen erheblichen Betrag seines im Vertrag vereinbarten Gehalts" vorenthalten habe. "Ich werde meine Karriere bei einem anderen Verein fortsetzen, der Interesse an meiner sportlichen Leistung hat", erklärte Barrios, der derzeit vor allem beim Bundesligisten Weder Bremen im Gespräch ist.

Der 28 Jahre alte Nationalspieler Paraguays hatte Guangzhou Anfang Juni verärgert, als er für das WM-Qualifikationsspiel gegen Chile nach Hause geflogen und bis vergangenen Freitag nicht zurückgekehrt war. Medienberichten zufolge hatte Barrios im vergangenen Monat den Weltverband FIFA um Hilfe gebeten, seinen Kontrakt wegen fehlender Zahlungen aufzulösen.

"Das ist lächerlich. Der Verein hat jede Zahlung rechtzeitig gemacht", sagte ein Klub-Offizieller der chinesischen Agentur Xinhua und widersprach energisch der Darstellung Barrios'.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!