Confed-Cup

Verletzung doch schlimmer: Balotelli abgereist

Fortaleza - Schwerer Schlag für die italienische Fußball-Nationalmannschaft: Die Azzurri müssen in der K.o.-Phase des Confed Cups auf Stürmer Mario Balotelli verzichten.

SID-IMAGES/AFP/VANDERLEI ALMEIDA

Fortaleza - Schwerer Schlag für die italienische Fußball-Nationalmannschaft: Die Azzurri müssen in der K.o.-Phase des Confed Cups auf Stürmer Mario Balotelli verzichten. Der 22-Jährige kann wegen einer Muskelzerrung im linken Oberschenkel in Brasilien nicht mehr eingesetzt werden und ist bereits abgereist, teilte die italienische Delegation am Montagnachmittag (Ortszeit) in Fortaleza mit. Dort trifft Italien im Halbfinale am Donnerstag wie im Endspiel der EM 2012 auf Weltmeister Spanien.

Balotelli hatte sich die Verletzung am vergangenen Sonntag beim 2:4 (0:1) gegen Brasilien zugezogen. Zunächst war der italiensiche Verband FIGC davon ausgegangen, dass Balotelli würde weiterspielen können. Dann hieß es, er falle zumindest für die Vorschlussrunde aus. Bei einer Pressekonferenz in Fortaleza wurde dann am Montag das endgültige Turnieraus für den Angreifer verkündet. Erster Ersatz für Balotelli ist Alberto Gilardino.

"Optimistisch" äußerte sich Teamarzt Enrico Castellacci derweil im Hinblick auf einen Einsatz von Regisseur Andrea Pirlo und Riccardo Montolivo gegen Spanien. Pirlo hatte gegen Brasilien wegen einer Wadenverletzung pausieren müssen. Montolivo erlitt im Duell mit dem Rekord-Weltmeister eine Gehirnerschüterung und steht weiter unter Beobachtung. Bereits zurück in Italien ist Ignazio Abate, der sich gegen Brasilien die rechte Schulter ausgekugelt hatte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!