Bundesliga

Van Marwijk schottet den HSV ab

Bert van Marwijk macht beim Hamburger SV die Schotten dicht. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg ließ der neue HSV-Trainer Sichtschutzplanen montieren. SID-IMAGES/Pixathlon/

Hamburg - Bert van Marwijk macht beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV die Schotten dicht. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/Sky) ließ der neue Trainer der Hanseaten Sichtschutzplanen montieren und trainierte unter Ausschluss der Öffentlichkeit. "Einmal in der Woche ist es wichtig, dass wir so trainieren, wie wir spielen", sagte van Marwijk, "dann ist es normal, dass wir geschlossen trainieren. Ich denke aber auch an die Fans."

Vor dem Aufeinandertreffen des 16. (HSV) mit dem 15. (Nürnberg) will sich der niederländische Ex-Nationaltrainer auch bei der Aufstellung kaum in die Karten blicken lassen. "Ich werde nicht viel ändern", sagte der 61-Jährige, der lediglich auf den Ex-Nürnberger Dennis Diekmeier (Fußbruch), Verteidiger Zhi Gin Lam (Knieprobleme) und Offensivspieler Ivo Ilicevic (Oberschenkelprobleme) verzichten muss.

Auch Ersatztorhüter Jaroslav Drobny ist aufgrund einer Wadenzerrung fraglich. Das Kräftemessen mit dem FCN bezeichnete van Marwijk als "ganz schwierig", aber "Nürnberg ist auch kein Bayern München".

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!