WM | 03.12.2013

Valcke: WM-Prämien steigen um 33 Prozent

Die Prämien für die Teilnehmer der Fußball-WM 2014 in Brasilien werden im Vergleich zur vergangenen Endrunde 2010 in Südafrika um 33 Prozent angehoben.

Costa do Sauipe - Die Prämien für die Teilnehmer der Fußball-WM 2014 in Brasilien werden im Vergleich zur vergangenen Endrunde 2010 in Südafrika um 33 Prozent angehoben. Das erklärte Jerome Valcke, Generalsekretär des Weltverbandes FIFA, am Dienstag im brasilianischen Costa do Sauipe. Die genauen Dotierungen werden am Donnerstag nach der Sitzung des Exekutivkomitees veröffentlicht.

2010 in Südafrika wurden für den Weltmeister 20,5 Millionen Euro ausgelobt, nach einem Vorrunden-Aus kassierten die Teams damals 5,9 Millionen Euro. Zusätzlich wurden 26,5 Millionen Euro als Kompensation an die Klubs ausgeschüttet, die ihre Spieler für die Endrunde abgestellt hatten.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden