DFB-Pokal

Ujah trifft doppelt bei Kölner Pflichtsieg

Bundesliga-Aufsteiger 1.FC Köln ist im DFB-Pokal in die zweite Runde eingezogen. Das Team von Peter Stöger schlägt die FT Braunschweig mit 4:0 (0:0). SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Braunschweig - Nach torloser erster Halbzeit hat Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln bei den Freien Turnern Braunschweig doch noch einen Erstrunden-Pflichtsieg im DFB-Pokal eingefahren. Zwei Treffer von Torjäger Anthony Ujah in der 46. und 52. Minute legten den Grundstein zu einem am Ende ungefährdeten 4:0 (0:0)-Sieg beim niedersächsischen Regionalligisten. Matthias Lehmann traf zum 3:0 (63.), den Schlusspunkt setzte Simon Zoller (77.).

Die Gastgeber begannen extrem nervös und hatten Glück, nicht schon in der Anfangsphase früh in Rückstand geraten zu sein. Nach exakt 82 Sekunden lenkte Braunschweigs Torhüter Daniel Reck, Sohn des einstigen Bundesliga-Keepers Oliver Reck, einen Kopfball von Ujah an die Unterkante der Querlatte, eine Minute später klärte Marco Behrens für seinen bereits geschlagenen Schlussmann.

Der Torwart des Viertligisten stand in der Folgezeit mehrfach im Brennpunkt des Geschehens. In der 21. Minute rettete Reck aus kurzer Distanz gegen Ujah, nach einer halben Stunde hielt er gegen Pawel Olkowski. Auch Yuya Osako hatte in der 25. Minute die Führung auf dem Fuß, schlug jedoch freistehend über den Ball.

Die Norddeutschen, erstmals für die erste DFB-Pokalrunde qualifiziert, überzeugten in den ersten 45 Minuten kämpferisch, setzten jedoch in der Offensive kaum Akzente. Die 9067 Zuschauer im Stadion des Ortsrivalen Eintracht Braunschweig jubelten schon, wenn sich die Freien Turner hin und wieder einen Eckball herausarbeiteten.

Nach dem schnellen Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die zuvor nicht immer ballsicheren Gäste stabiler und dominanter und schnürten die Platzherren mehr und mehr in der eigenen Hälfte ein. Kölns Trainer Peter Stöger konnte es sich leisten, Ujah in der 62. Minute durch Zoller zu ersetzen und damit für den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende gegen den Hamburger SV zu schonen.

Neben Torwart Reck ragte aus dem Team von Coach Uwe Walther Innenverteidiger Marvin Fricke heraus. Der ungeheim agile Daniel Halfar und Torschütze Ujah waren die besten Kölner Akteure.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!