Championas League

UEFA bestraft ZSKA Moskau mit Stadion-Teilsperrung

Triple-Gewinner Bayern München wird sein Gastspiel in der Fußball-Champions-League bei ZSKA Moskau nicht vor vollen Rängen bestreiten. SID-IMAGES/Pixathlon/

Nyon - Triple-Gewinner Bayern München wird sein Gastspiel in der Fußball-Champions-League bei ZSKA Moskau nicht vor vollen Rängen bestreiten. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) verurteilte den russischen Meister aufgrund rassistischer Gesänge seiner Fans zur Schließung eines Teilbereiches der heimischen Khimki-Arena bei der Begegnung am 27. November. Moskauer Anhänger waren beim Spiel gegen Manchester City in der Vorwoche (1:2) negativ aufgefallen, als sie den ivorischen Nationalspieler Yaya Touré aufgrund seiner Hautfarbe verunglimpft hatten.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!