U21

U21-Trainer Pearce muss den Hut nehmen

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Stuart Pearce muss seinen Job als Trainer der englischen U21-Junioren abgeben. SID-IMAGES/AFP/JACK GUEZ

London - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Stuart Pearce muss seinen Job als Trainer der englischen U21-Junioren abgeben. Wie der Verband FA am Dienstag verkündete, wird der Vertrag des 51-Jährigen nicht verlängert.

"Wir danken Stuart Pearce für seine harte Arbeit und sein Engagement. Aber nach den Enttäuschungen in den vergangenen zwei Turnieren denken wir, dass es Zeit ist für einen Trainerwechsel", erklärte der Vorstandsvorsitzende David Bernstein auf der Homepage des Verbandes.

Pearce hatte die englische U21 im Juli 2007 übernommen und bis ins EM-Finale 2009 geführt. Dort unterlagen die "Young Lions" der deutschen U21-Auswahl mit 0:4. Bei der EM in Israel schied sein Team ohne Punkt aus.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!