Bundesliga

Tuchel will Europa League nicht als Ziel ausgeben

Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 will das Erreichen der Europa League zumindest öffentlich nicht als Ziel benennen. SID-IMAGES/Firo/

Mainz - Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligistem FSV Mainz 05 will das Erreichen der Europa League zumindest öffentlich nicht als Ziel benennen. "Wunschziele auszugeben, das kann auch belasten. Wir verfolgen Handlungs- und Leistungsziele im Training und im Spiel. Damit sind wir erfolgreich", sagte Tuchel, meinte aber auch: "Bei uns ist es nicht verboten, auf die Tabelle zu schauen."

Vor den letzten acht Spieltagen stehen die Rheinhessen auf Rang sechs, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Der Rückstand auf Platz vier, mit dem man an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen dürfte, beträgt nur einen Punkt. Der Mainzer Präsident Harald Strutz hatte jüngst in einem Bild-Interview über die Europa League gesagt: "Ja, wir können es packen!"

Vor dem Spiel gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) plagen die Mainzer aber personelle Sorgen. Marcel Risse (Magen-Darm-Virus), Ivan Klasnic (Muskel-Bündelriss) und Nikita Rukavytsya (Oberschenkel-Zerrung) müssen derzeit pausieren. Die zuletzt angeschlagenen Elkin Soto, Jan Kirchhoff, Radoslav Zabavnik und Junior Diaz sind wieder im Training. Der lange wegen eines Kreuzbandrisses ausgefallene Niko Bungert wird langsam wieder herangeführt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!