EM

Trotz EM-Aus: Ronaldo glaubt an "Goldenen Ball"

Der große Traum platzte auf brutale Art, doch Cristiano Ronaldo glaubt auch nach dem dramatischen Halbfinal-Aus der Portugiesen bei der EM noch an sein ganz persönliches Happy End. SID-IMAGES/AFP/DAMIEN MEYER

Donezk - Der große Titel-Traum platzte auf brutale Art, doch Cristiano Ronaldo glaubt auch nach dem dramatischen Halbfinal-Aus der portugiesischen Fußball-Nationalmannschaft bei der EM noch an sein ganz persönliches Happy End. "Ich bin sehr, sehr zuversichtlich", sagte Ronaldo nach dem 2:4 im Elfmeterschießen gegen Spanien über die Aussicht, Ende des Jahres zum zweiten Mal nach 2008 zum Weltfußballer gewählt zu werden. "Aber die letzte Entscheidung liegt bei anderen."

Diese "anderen", die Nationaltrainer und Kapitäne der Mitgliedsländer des Weltfußballverbandes FIFA, hatten zuletzt drei Mal in Folge Lionel Messi vom FC Barcelona gewählt, Ronaldo wurde 2009 und 2011 Zweiter hinter dem kleinen Argentinier. Der "Goldene Ball", das betonte er seither häufig, ist für ihn ein Sehnsuchtsobjekt. Eine starke EM sollte ihn diesem Ziel näher bringen - doch das Aus konnte der dreimalige Torschütze nicht verhindern.

Ronaldo (27, Real Madrid) und Messi (25) hatten sich in der vergangenen Saison in der Primera División ein Wettschießen geliefert, das Messi mit 50:46 für sich entschied. Insgesamt erzielte Messi in 64 Pflichtspielen 75 Treffer und wurde mit Barca Pokalsieger, Ronaldo brachte es in 65 Begegnungen auf 68 Tore und den spanischen Meistertitel mit Real.

Bei der EURO wurde Ronaldo von den Fans gegnerischer Mannschaften immer wieder mit "Messi, Messi"-Sprechchören verhöhnt. So auch am Mittwochabend in Donezk, als er in der 90. Minute Portugals größte Chance zum Sieg vergab, von spanischen Anhängern. Das spanische Blatt Sport stichelte: "Adiós, Ronaldo! Der Portugiese verabschiedet sich von der EM - und vom Goldenen Ball!"

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!