International | 15.04.2013

Treffen zwischen Maradona und Fidel Castro

Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona hat im Anschluss an seinen Einsatz im Wahlkampf Venezuelas den ehemaligen kubanischen Staatschef Fidel Castro in Havanna besucht.

Havanna - Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona hat im Anschluss an seinen Einsatz im Wahlkampf Venezuelas den ehemaligen kubanischen Staatschef Fidel Castro in Havanna besucht. Wie die Zeitung der kommunistischen Partei berichtete, habe "der Austausch zweier alter Freunde Früchte getragen". Den Weltmeister und den 86 Jahre alten Revolutionsführer verbindet seit ihrem ersten Treffen im Jahr 1987 eine enge Freundschaft.

Maradona hatte sich vor der Reise nach Havanna für den am Sonntag gewählten sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro stark gemacht und an den kürzlich verstorbenen Staatschef Hugo Chávez erinnert.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden