Spanien | 14.09.2013

Traumdebüt von Bale bei Real-Unentschieden

Beim Traumeinstand von Rekordmann Gareth Bale hat Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid erstmals im Meisterschaftsrennen Punkte liegen lassen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/JOSE JORDAN

Villareal/Barcelona - Beim Traumeinstand von Rekordmann Gareth Bale hat Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid erstmals im Meisterschaftsrennen Punkte liegen lassen. Der walisische Nationalspieler traf direkt in seinem ersten Spiel, Real kam am 4. Spieltag trotzdem nur zu einem 2:2 (1:1) beim FC Villarreal. Bale, der für die Rekordsumme von 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur gewechselt war, spielte auf Rechtsaußen und wurde in der 62. Minute ausgewechselt. Meister FC Barcelona schob sich durch ein 3:2 (1:0) gegen den FC Sevilla an die Tabellenspitze.

Der Ex-Leverkusener Daniel Carvajal bereitete Bales Treffer mit einer scharfen Hereingabe mustergültig vor. Cristiano Ronaldo (64.) erzielte das zweite Real-Tor. Sami Khedira wurde erst in der 62. Minute eingewechselt, der spanische Neuzugang Asier Illarramendi hatte den Vorzug vor dem deutschen Nationalspieler erhalten. Cani (21.) und Giovani Dos Santos (70.) trafen für Villarreal.

Dank eines Last-Minute-Treffers von Alexis Sánchez gewann Barca gegen Sevilla mit den eingewechselten deutschen Ex-Nationalspielern Marko Marin und Piotr Trochowski. Barcelona liegt punkt- und torgleich mit Atlético Madrid vorne, das zuvor 4:2 (2:1) gegen UD Almeria gewonnen hatte.

Dani Alves (36.) und Weltfußballer Lionel Messi (75.) hatten Barcelona in Führung gebracht, der Ex-Schalker Ivan Rakitic (80.) und Coke (90.) trafen für Sevilla. Sánchez (90.+3) machte den vierten Saisonsieg für Barca im vierten Spiel perfekt. Trochowski wurde in der 58. Minute eingewechselt, Marin kam zehn Minuten später ins Spiel.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden