England

Tottenham verliert ohne Holtby, Stoke ohne Huth

Tottenham Hotspur hat ohne Lewis Holtby das Spitzenspiel der englischen Premier League beim FC Liverpool und wichtige Punkte im Kampf um die Champions League verloren. SID-IMAGES/AFP/PAUL ELLIS

Köln - Tottenham Hotspur hat ohne Fußball-Nationalspieler Lewis Holtby das Spitzenspiel der englischen Premier League beim FC Liverpool und damit wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Qualifikation verloren. Die Mannschaft des früheren Schalkers Holtby unterlag nach einem späten Treffer von Liverpools Kapitän Steven Gerrard (83./Foulelfmeter) mit 2:3 (1:1), belegt mit 54 Punkten aber weiter den dritten Platz. Im zweiten Spiel des Tages verlor Stoke City ohne den gesperrten Innenverteidiger Robert Huth bei Newcastle United 1:2 (0:0). Der frühere Freiburger Papiss Demba Cissé erzielte in der Nachspielzeit (90.+2) den Siegtreffer für Newcastle.

Wegen des FA-Cup-Viertelfinals waren ingesamt drei Spiele verschoben worden, so auch die für Sonntag terminierte Partie zwischen dem FC Fulham und Champions-League-Sieger FC Chelsea.

Tottenham hatte dank zweier Treffer von Jan Vertonghen (45./53.) bereits auf den fünften Sieg in Serie hoffen dürfen. Gerrard schoss seine Mannschaft aber noch zum Sieg und sorgte damit auch für ein gelungenes Jubiläum von Jamie Carragher, der sein 500. Ligaspiel für Liverpool bestritt. Zuvor hatten Luis Suárez (21.) und Stewart Downing (66.) für die Reds getroffen.

In Newcastle glich Yohan Cabaye (73.) die Führung von Stoke durch Jon Walters (67./Elfmeter) aus. Bereits am Samstag hatte West Bromwich Albion gegen Swansea City 2:1 (1:1) gewonnen, die Queens Park Rangers besiegten den FC Sunderland 3:1 (1:1). Während Aston Villa beim FC Reading 2:1 (2:1) gewann, trennten sich Norwich City und FC Southampton 0:0.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!