Afrika-Cup

Togo folgt Elfenbeinküste ins Viertelfinale

Rustenburg/Nelspruit - Togos Fußball-Nationalmannschaft hat sich erstmals für das Viertelfinale des Afrika-Cups qualifiziert und ist der Elfenbeinküste in die K.o.-Runde gefolgt.

SID-IMAGES/AFP/FRANCISCO LEONG

Rustenburg/Nelspruit - Togos Fußball-Nationalmannschaft hat sich erstmals für das Viertelfinale des Afrika-Cups qualifiziert und ist der Elfenbeinküste in die K.o.-Runde gefolgt. Togo mit Stürmerstar Emmanuel Adebayor reichte im spannenden letzten Spiel der Gruppe D ein 1:1 (1:1) gegen Tunesien, um den zweiten Platz vor den Nordafrikanern zu verteidigen.

Die bereits zuvor qualifizierte Elfenbeinküste kam trotz eines Treffers von Superstar Didier Drogba nicht über ein 2:2 (0:0) gegen Schlusslicht Algerien hinaus, zog aber dennoch als Erster in die Runde der letzten Acht ein. Die Elfenbeinküste trifft nun am Sonntag (16.00 Uhr) auf Nigeria, Togo bekommt es wenig später (19.30 Uhr) mit Burkina Faso zu tun.

Mittelfeldspieler Serge Gakpé (13.) hatte Togo in Führung gebracht, Khaled Mouelhi (30.) erzielte per Foulelfmeter den Ausgleich. Ein weiteres Foul im Strafraum gab Mouelhi erneut vom Punkt die Chance, Tunesien ins Viertelfinale zu schießen, der Mittelfeldspieler setzte den Ball jedoch an den Pfosten (78.).

Algerien ging durch Sofiane Feghouli (64./Handelfmeter) und Hilal Soudani (70.) zunächst überraschend mit 2:0 in Front, Drogba (77.) und Wilfried Bony (80.) verhinderten jedoch die erste Niederlage der "Elefanten".

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!