Confed-Cup

Tabarez: Nigeria für Uruguay das Schlüsselspiel

Zum Auftakt des Confed Cups wartet auf Südamerika-Champion Uruguay kein geringerer Gegner als Spanien - doch Nationaltrainer Óscar Tabárez denkt bereits ans nächste Spiel. SID-IMAGES/AFP/FRANCK FIFE

Recife - Zum Auftakt des Confed Cups wartet auf Südamerika-Champion Uruguay kein geringerer Gegner als Welt- und Europameister Spanien - doch Nationaltrainer Óscar Tabárez denkt bereits ans nächste Spiel. "Das Duell mit Spanien motiviert uns, wir wollen da was holen", sagte Tabárez mit Blick auf die Begegnung am Sonntag in Recife (24.00 Uhr/ZDF), betonte aber: "Egal, was uns im ersten Spiel gelingt: das zweite ist die Schlüsselpartie. Wenn wir das gewinnen, machen wir einen großen Schritt Richtung Halbfinale."

Am zweiten Spieltag der Gruppe B wartet auf die Celeste um die Stars Diego Forlán, Edinson Cavani und Luis Suárez Afrikameister Nigeria (20. Juni/Salvador). Dritter Gegner ist am 23. Juni erneut in Recife der krasse Außenseiter Tahiti.

Suárez widersprach seinem Coach indes. "Spanien - das ist hart, aber wir sind sicher nicht hierhergefahren, um es uns gemütlich zu machen. Wir werden um den Sieg kämpfen", sagte der Angreifer vom FC Liverpool, der wie Cavani (SSC Neapel) von vielen Klubs gejagt wird. "Ich spiele hier aber nicht für einen Transfer, ich spiele für mein Land", stellte Suárez klar.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!