International

Stockholmer Erstliga-Torhüter stirbt im Schlaf

Der Torhüter des schwedischen AIK Solna ist am Donnerstag tot in seinem Bett aufgefunden worden. "Ivan Turina ist nicht mehr unter uns", schrieb der Klub auf seiner Homepage. SID-IMAGES/AFP/Getty Images/Steve DYKES

Stockholm - Der Torhüter des schwedischen Fußball-Erstligisten AIK Solna ist am Donnerstag tot in seinem Bett aufgefunden worden. "Ivan Turina ist nicht mehr unter uns", schrieb der Klub aus Stockholm auf seiner Homepage. Der 32-jährige Kroate sei im Schlaf verstorben, Hinweise auf eine Straftat gebe es nicht. Turina hinterlässt seine schwangere Ehefrau und zwei Töchter.

Turina litt an einem angeborenen Herzfehler, über den sein Klub informiert war. "Wir wussten davon, aber er war komplett gesund", sagte der AIK-Vorsitzende Johan Segui der Tageszeitung Expressen. AIK-Stürmer Henok Goitom, der in der direkten Nachbarschaft wohnt, war am Morgen von Turinas Schwiegermutter aus dem Haus geklingelt worden. "Gestern war noch ein normaler Tag, heute ist Ivan tot. Ich bin schockiert", sagte der Angreifer.

Turina war 2010 vom kroatischen Rekordmeister Dinamo Zagreb zu AIK gewechselt, wo er insgesamt 89 Pflichtspiel bestritt. Erst im Februar hatte er seinen Vertrag bei dem elfmaligen Meister bis 2016 verlängert.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!