Champions League | 30.07.2013

Stevens: Chancen auf Schalke-Wiedersehen gesunken

Die Chance auf ein Wiedersehen von Schalke 04 mit seinem früheren Chefcoach Huub Stevens in den Play-offs zur Champions League ist gesunken.

Köln - Die Chancen auf ein Wiedersehen von Fußball-Bundesligist Schalke 04 mit seinem früheren Chefcoach Huub Stevens oder Ex-Juniorentrainer Michael Skibbe in den Play-offs zur Champions League sind gesunken. Stevens unterlag als Coach des griechischen Erstligisten PAOK Saloniki in einem der Hinrundenspiele der fünf Drittrunden-Duelle, deren Sieger als Schalke Play-off-Gegner infrage kommen, das Heimspiel gegen Metalist Charkiw 0:2 (0:1). Skibbe verlor mit dem Schweizer Rekordmeister Grasshopper Zürich beim französischen Ex-Champion Olympique Lyon 0:1 (0:0). Auf ein Duell mit Schalke hoffen dürfen auch Russlands früherer UEFA-Pokal-Sieger Zenit St. Petersburg (1:0 beim dänischen Vertreter FC Nordsjaelland) und der niederländische Renommierklub PSV Eindhoven (2:0 gegen den belgischen Nachbarn Zuite Waregem). Am Mittwoch treffen der FC Salzburg und Fenerbahce Istanbul als letzte zwei Kandidaten aufeinander.

Die Rückspiele finden in der kommenden Woche (6./7. August) statt. Termin für die Auslosung der Play-off-Spiele ist der 9. August (Freitag).

Schalkes Gegner für die Play-offs um einen Platz in der Gruppenphase wird in fünf der insgesamt 15 Begegnungen der dritten Ausscheidungsrunde ermittelt. Aufgrund des Modus spielen nicht direkt qualifizierte Meister Gruppenphasen-Starter ebenso separat aus wie nicht automatisch teilnehmende "Verfolger" aus Ligen mit Champions-League-Startrechten für die Plätze zwei bis maximal vier. Als gesetzte Mannschaft kann Schalke somit lediglich auf einen der fünf Sieger des sogenannten Liga-Weges treffen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden