EM

Stark pfeift erneut brisante Partie

Danzig (Polen) - - Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark ist für seine hervorragende Leistung beim hochbrisanten EM-Spiel zwischen Polen und Russland (1:1) am vergangenen Dienstag in Warschau mit einem weiteren Endrunden-Einsatz belohnt worden.

SID-IMAGES/AFP/NATALIA KOLESNIKOVA

Danzig (Polen) - - Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark ist für seine hervorragende Leistung beim hochbrisanten EM-Spiel zwischen Polen und Russland (1:1) am vergangenen Dienstag in Warschau mit einem weiteren Endrunden-Einsatz belohnt worden. Der 42 Jahre alte Bankkaufmann aus Ergolding wird am Montag (20.45 Uhr) in Danzig die nicht weniger im Fokus stehende Vorrunden-Partie der Gruppe C zwischen Kroatien und Titelverteidiger Spanien leiten.

Das Spiel steht unter besonderer Beobachtung, weil sich die Kroaten und die Spanier - völlig unabhängig vom Ausgang der Parallel-Partie zwischen dem viermaligen Weltmeister Italien und Irland - mit einem Remis ab der Höhe von 2:2 für das Viertelfinale qualififizieren würden. Stark wird die Begegnung mit seinen Assistenten Jan-Hendrik Salver, Mike Pickel, Florian Meyer und Deniz Aytekin leiten.

Das Spiel der Italiener gegen die bereits ausgeschiedenen Iren des früheren italienischen Nationaltrainers Giovanni Trapattoni in Posen wird vom Türken Cüneyt Çakir gepfiffen.

Am Dienstag ist der Portugiese Pedro Proença in Kiew beim Spiel der Gruppe D zwischen den ausgeschiedenen Schweden und dem zweimaligen Europameister Frankreich (20.45 Uhr) im Einsatz. Die gleichzeitig in Donezk stattfindende Partie zwischen England und Co-Gastgeber Ukraine steht unter der Leitung des Ungarn Viktor Kassai.

Nach dem Ende der Vorrunde wird die Schiedsrichter-Kommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) unter der Leitung des Italieners Pierluigi Collina am Mittwoch entscheiden, welche Referees in der K.o.-Runde eingesetzt werden. Für die restlichen Unparteiischen ist die EM zu Ende. An der Entscheidung beteiligt ist auch der deutsche Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel, der ebenfalls der Schiedsrichter-Kommission der UEFA angehört.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!