2.Bundesliga | 14.03.2014

St. Paulis Trainer Vrabec fordert Wiedergutmachung

Auch fünf Tage nach der 0:1-Niederlage des FC St. Pauli beim FSV Frankfurt ist der Zorn von Trainer Roland Vrabec noch nicht verraucht.
Text: SID Bild: //

Hamburg - Auch fünf Tage nach der 0:1-Niederlage des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli beim FSV Frankfurt ist der Zorn von Trainer Roland Vrabec noch nicht verraucht. "Das war insbesondere in der ersten Halbzeit nicht der Fußball, der für unseren Verein steht", sagte der Coach 48 Stunden vor dem Gastspiel der Hamburger bei Fortuna Düsseldorf.

In der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) stehen den Hanseaten insgesamt sechs Spieler wegen Verletzungen und Sperren nicht zur Verfügung. Vrabec hofft dennoch auf ein Erfolgserlebnis: "Dann war die Niederlage in Frankfurt vielleicht ein Dämpfer zur rechten Zeit." Die Norddeutschen haben als Tabellenfünfter durchaus noch Aufstiegsambitionen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden