Bundesliga | 23.11.2013

St.-Pauli-Ikone Frosch mit 62 Jahren gestorben

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli trauert um seine Ikone Walter Frosch. Der ehemalige Profi verstarb am Samstag in Hamburg nach langer Krankheit im Alter von 62 Jahren.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Pixathlon/

Hamburg - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli trauert um seine Ikone Walter Frosch. Der ehemalige Profi verstarb am Samstag in Hamburg nach langer Krankheit im Alter von 62 Jahren. Das berichtete die Hamburger Morgenpost. Frosch stand als Verteidiger bis 1976 beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, ehe zum Kiezklub wechselte. 1985 beendete er seine Karriere im Trikot von Altona 93.

Der knallharte Verteidiger, der in 122 Erst- und Zweitligaspielen elf Treffer erzielte, erlangte Berühmtheit als er in der Zweitligasaison 1976/77 insgesamt 18 gelbe Karten sammelte und damit für die Einführung der Gelbsperre mitverantwortlich war. Nach einem Herzstillstand vor einigen Wochen hatte Frosch im Wachkoma gelegen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden