Bundesliga | 10.11.2013

Spieler des Tages: Heung-Min Son

Heung-Min Son reiste einen Tag nach seiner Drei-Tore-Gala gegen den Hamburger SV (5:3) zu Länderspielen gegen die Schweiz und Russland in seine Heimat.

Leverkusen - Am Sonntag war Heung-Min Son schon wieder auf Achse. Einen Tag nach seiner Drei-Tore-Gala gegen den Hamburger SV (5:3) reiste der südkoreanische Fußball-Nationalspieler von Bayer Leverkusen zu Länderspielen gegen die Schweiz und Russland in seine Heimat. "Wir spielen in Südkorea und sind dann noch fünf Tage in Dubai. Wann ich zurückkomme, weiß ich gar nicht", sagte der 21-Jährige, der beim 5:3-Erfolg gegen den Hamburger SV erstmals einen Dreierpack in der Bundesliga erzielt hatte.

Gegenspieler Heiko Westermann sah als Rechtsverteidiger mehr als einmal nur die Hacken des Bayer-Stars, wenn dieser den Turbo einschaltete und unaufhaltsam in Richtung Hamburger Tor zusteuerte. Son war an diesem Nachmittag einfach nicht zu halten. "Heiko hat ein paar mal hingelangt, das hat auch ganz schön weh getan", berichtete Son, der sich aber nicht den Schneid abkaufen ließ und seine Torlosserie im Fußball-Oberhaus nach drei Monaten beenden konnte.

Statt sich unter Druck zu setzen, spielte der Mann, der schon die Nachwuchsabteilung des HSV durchlaufen hatte, nach dem Motto: "Locker bleiben, Spaß haben!" Das hatte Son gegen seinen Ex-Klub, für den immer noch sein Herz schlägt. Deshalb tat ihm sein Dreierpack auch irgendwie leid, allerdings scheint der 10-Millionen-Mann nun in Leverkusen endgültig angekommen zu sein.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden