Bundesliga | 30.09.2013

Sky-Quoten: Braunschweig Zweiter - vor Bayern

In der Bundesliga ist Aufsteiger Eintracht Braunschweig abgeschlagen Letzter, für Sky dagegen ein unverhoffter Zuschauer-Magnet.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

München - In der Fußball-Bundesliga abgeschlagen Letzter, für Sky dagegen ein unverhoffter Zuschauer-Magnet: Die Einzelspiele mit Beteiligung von Aufsteiger Eintracht Braunschweig haben nach sieben Spieltagen die zweitbesten Quoten (520.000 Zuschauer im Schnitt) erzielt. Mehr Einzelzugriffe gab es nur für die Spiele von Borussia Dortmund (620.000), Triple-Gewinner Bayern München (510.000) belegt knapp hinter den Niedersachsen Rang drei.

Allerdings sind diese Werte nicht alleine das Verdienst der Eintracht, sondern das Ergebnis des bisherigen Spielplans. Braunschweig spielte bisher gegen fast ausschließlich häufig gesehene Gegner und in sechs von sieben Fällen am Freitagabend, am Samstag um 18.30 Uhr oder am Sonntag - also konkurrenzlos.

In einer "bereinigten" Tabelle, in der nur Samstagspiele berechnet werden, ist die Eintracht nur 13. Am Samstagmittag finden fünf Spiele gleichzeitig statt, die meisten Zuschauer wählen deshalb die Konferenz und nicht die Einzelspiele.

Am kommenden Wochenende werden die Bayern auch ziemlich sicher an der Eintracht vorbeiziehen. Während die Münchner im Samstag-Topspiel um 18.30 beim Dritten Bayer Leverkusen antreten, spielt die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht um 15.30 Uhr beim VfL Wolfsburg - der mit 60.000 Zuschauern im Schnitt derzeit abgeschlagener Letzter in der Zuschauertabelle von Sky ist.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden