England | 27.04.2013

Skandalkicker King kurzzeitig festgenommen

Marlon King hat mal wieder Ärger mit dem Gesetz: Ausgerechnet an seinem 33. Geburtstag ist der Skandalkicker von Birmingham City nach einem Autounfall festgenommen worden.

London - Marlon King hat mal wieder Ärger mit dem Gesetz: Ausgerechnet an seinem 33. Geburtstag ist der jamaikanische Skandalkicker vom englischen Fußball-Zweitligisten Birmingham City nach einem Autounfall wegen "gefährlichen Fahrens" festgenommen worden. Wie die Polizei bestätigte, sei King nach kurzer Zeit und intensiver Befragung gegen Zahlung einer Kaution aber wieder freigekommen. Der Unfall, bei dem am Freitag ein Mann schwere Verletzungen erlitten hatte, ereignete sich in Nottinghamshire.

"Wir können bestätigen, dass einer unserer Spieler in einen Autounfall verwickelt war und der Vorfall derzeit von der Polizei untersucht wird", sagte ein Sprecher des Zweitligisten.

King, der wegen einer Knieverletzung für den Rest der Saison ausfällt, war schon öfters mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Unter anderem hatte er neun Monate im Gefängnis verbracht, nachdem er im Dezember 2008 in einem Londoner Nachtklub eine Frau sexuell belästigt haben soll.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden