WM

"Sieg"-Rekord für Klinsmanns US-Teams

Trainer Jürgen Klinsmann hat mit dem US-Nationalteam bei der Länderspiel-Nullnummer am Freitag in Schottland einen Rekord in der Fußball-Geschichte des Landes aufgestellt. SID-IMAGES/AFP/Ian MacNicol

Glasgow - Trainer Jürgen Klinsmann hat mit der US-Nationalteam bei der Länderspiel-Nullnummer am Freitag in Schottland einen Rekord in der Fußball-Geschichte des Landes aufgestellt. Schon vor dem Jahresausklang der Mannschaft um Jermaine Jones vom Bundesligisten Schalke 04 am Dienstag in Österreich steht 2013 als Jahr mit der höchsten Siegquote für den WM-Teilnehmer fest. 16 Siege und jeweils drei Remis und Niederlagen bedeuten nach US-Rechnung einen Wert von momentan 79,5 Prozent. Der vorherige Rekord aus den Jahren 2005 (13-4-3) und 2012 (9-3-2) hatte bei 75 Prozent gelegen.

Zur Auflösung der im US-Sport außerhalb des Fußballs nicht bekannten Unentschieden teilen die Statistiker die Zahl der Remis zunächst jeweils zur Hälfte auf die Siege und die Niederlagen auf. Erst auf dieser veränderten Basis wird die Siegquote errechnet.

Unabhängig von der Bestmarke überwog in Klinsmanns Spielanalyse das Lob die Kritik. "Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden, da waren wir zu langsam und nicht gefährlich genug. Im zweiten Durchgang hat mir gefallen, dass wir ein höheres Tempo gespielt und den Rhythmus gehalten haben, dass wir uns Chancen erarbeitet haben", sagte der Weltmeister von 1990 in Glasgow.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!