EM | 04.06.2012

"Shay Gibbon" statt Shay Given

Irlands Nationaltorhüter Shay Given hat seit Montag einen tierischen Namensvetter: Ein irischer Zoo taufte einen neugeborenen Gibbon kurz vor EM-Start auf den Namen "Shay Gibbon".

Dublin - Irlands Fußball-Nationaltorhüter Shay Given hat seit Montag einen tierischen Namensvetter: Ein Zoo im Süden der grünen Insel taufte einen neugeborenen Gibbon kurz vor EM-Start auf den Namen "Shay Gibbon". "Das ist eine Auszeichnung für unseren Schlussmann", teilte der Fota Wildlife Park mit. Einziges Problem: Noch ist das Geschlecht des drei Monate alten Affens nicht bekannt. Sollte der Gibbon ein Weibchen sein, wird er in "Shea" umbenannt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden