EM

"Shay Gibbon" statt Shay Given

Irlands Nationaltorhüter Shay Given hat seit Montag einen tierischen Namensvetter: Ein irischer Zoo taufte einen neugeborenen Gibbon kurz vor EM-Start auf den Namen "Shay Gibbon". SID-IMAGES/AFP/ATTILA KISBENEDEK

Dublin - Irlands Fußball-Nationaltorhüter Shay Given hat seit Montag einen tierischen Namensvetter: Ein Zoo im Süden der grünen Insel taufte einen neugeborenen Gibbon kurz vor EM-Start auf den Namen "Shay Gibbon". "Das ist eine Auszeichnung für unseren Schlussmann", teilte der Fota Wildlife Park mit. Einziges Problem: Noch ist das Geschlecht des drei Monate alten Affens nicht bekannt. Sollte der Gibbon ein Weibchen sein, wird er in "Shea" umbenannt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!