International | 13.06.2012

Serbischer Fan wegen Bedrohung im Gefängnis

Ein serbischer Fußball-Fan ist wegen der Bedrohung einer Journalistin von einem Gericht in Belgrad zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Das berichtet der Fernsehsender B92.

Belgrad - Ein serbischer Fußball-Fan ist wegen der Bedrohung einer Journalistin von einem Gericht in Belgrad zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Das berichtet der Fernsehsender B92. Die Strafe gegen den Partizan-Belgrad-Fan Milos Radisavljevic wurde wegen "der Gefährdung der Sicherheit der Journalistin Brankica Stankovic durch Drohungen und Beleidigungen" verhängt. Der Vorfall hatte sich während eines Spiels im Dezember 2009 ereignet.

Stankovic hatte Namen und Fotos von Verdächtigen im Zusammenhang mit einer Reihe von Hooligan-Angriffen veröffentlicht, darunter auch im Fall des ermordeten Brice Taton. Der 28-jährige Franzose war Toulouse-Fan und starb im September 2009, nachdem er in einer Bar von Partizan-Anhängern angegriffen worden war. Dafür wurden 14 Fans zu Haftstrafen zwischen vier und fünf Jahren verurteilt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden