International

Seifert führt Shorttrack-Staffel ins Halbfinale

Dresden - Angeführt von Robert Seifert hat sich die deutsche Shorttrack-Staffel der Herren beim Heim-Weltcup in Dresden für das Halbfinale qualifiziert. "Die Jungs sind wieder da!

SID-IMAGES/AFP/MICHAL CIZEK

Dresden - Angeführt von Robert Seifert hat sich die deutsche Shorttrack-Staffel der Herren beim Heim-Weltcup in Dresden für das Halbfinale qualifiziert. "Die Jungs sind wieder da! Sie haben gut gekämpft, um sich in eine gute Ausgangsposition zu bringen und am Ende die Rakete gezündet", sagte Team-Manager Matthias Kulik.

Robert Seifert, der im Dezember als erster deutscher Shorttracker einen Weltcup auf einer Einzelstrecke gewonnen hatte, wurde für seine kluge Taktik belohnt. "Mein Plan ist aufgegangen. Ich habe mich in den ersten Runden etwas ausgeruht und Energie gespart und am Ende war noch eine richtig schnelle Runde dabei", sagte der 24 Jahre alte Lokalmatador.

Die deutsche Damenstaffel hatte dagegen zuvor die Qualifikation für die nächste Runde knapp verpasst. "Die Mädels sind auch super gelaufen und haben einen heißen Kampf geliefert. Es ist wirklich schade, dass es am Ende nicht geklappt hat, aber die Mädels waren dran", so Kulik.

Auf den Einzelstrecken über 500 m, 1000 m und 1500 m konnten sich keine deutschen Einzelstarter in den Qualifikationsläufen durchsetzen. Allerdings waren hier nicht die besten Läufer der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) am Start. Am Samstag besteht aber noch die Chance, über die Hoffnungsläufe den Sprung ins Hauptprogramm zu schaffen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!