2.Bundesliga

Schmadtke-Verpflichtung zieht sich hin

Die Verpflichtung von Jörg Schmadtke als neuer Sportdirektor droht für den Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln zu einer Hängepartie zu werden. SID-IMAGES/Firo/

Köln - Die Verpflichtung von Jörg Schmadtke als neuer Sportdirektor droht für den Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln zu einer Hängepartie zu werden. Nachdem unterschiedliche Medien bereits übereinstimmend berichtet hatten, dass eine Einigung so gut wie sicher sei, ruderte Schmadtke nun zurück. "Es gibt momentan nichts zu vermelden", sagte der 49-Jährige dem SID.

Schmadtke, der zuletzt beim Bundesligisten Hannover 96 als Manager tätig gewesen war, steht seit längerer Zeit in Kontakt mit den Rheinländern. Nach Gesprächen mit FC-Präsident Werner Spinner und einer Bedenkzeit von 48 Stunden sollte eine Entscheidung eigentlich nahen.

Schon vor einem Jahr hatte Spinner versucht, Schmadtke an den Rhein zu lotsen. Damals war eine Verpflichtung unter anderem wegen Schmadtkes Vertrag bei Hannover 96 gescheitert. Dort besitzt er noch bis 1. Juli ein gültiges Arbeitspapier.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!