2.Bundesliga

Schlusslicht Cottbus startet kämpferisch in die Vorbereitung

Zweitliga-Schlusslicht Energie Cottbus hat nach einer ernüchternden Hinrunde im Fußball-Unterhaus wieder das Training aufgenommen. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Cottbus - Zweitliga-Schlusslicht Energie Cottbus hat nach einer ernüchternden Hinrunde im Fußball-Unterhaus wieder das Training aufgenommen. Nach zuletzt acht Niederlagen in Folge, davon sechs unter Neu-Trainer Stephan Schmidt, soll in den kommenden Wochen vor allem die konditionelle Grundlage im Mittelpunkt stehen. "Wir müssen mehr tun als andere, deshalb haben wir so früh angefangen", sagte Schmidt.

Neu im Trainerteam der Lausitzer ist der ehemalige Nationalspieler Jörg Böhme, der in der ersten Einheit bereits lautstark und engagiert beteiligt war. "Wir müssen den Spielern im Training wieder Selbstbewusstsein vermitteln. Sie müssen an sich glauben", sagte der Vize-Weltmeister von 2002.

Auch ein Neuzugang könnte im Kampf gegen den Abstieg helfen: Sven Michel, der für die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga in 19 Spielen sechs Treffer erzielte, soll kommen. Beide Vereine seien sich über die Modalitäten einig, der Transfer soll kommende Woche abgeschlossen werden. Fix ist der Abgang des ausgemusterten Marc-André Kruska. Der 26-Jährige wechselt ablösefrei zum Liga-Konkurrenten FSV Frankfurt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!